Radwandertag macht am 7. Juli 2019 auch Station in Grevenbroich

Sechs Routen berühren das Stadtgebiet : Radwandertag macht auch Station in Grevenbroich

Auch Grevenbroich ist unter den 63 Städten und Gemeinden, die sich in diesem Jahr gemeinsam mit dem Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Club (ADFC) an der Veranstaltung beteiligen.

Der Niederrheinische Radwandertag ist mit bis zu 30.000 Teilnehmern das größte Rad-Event Deutschlands. Am Sonntag, 7. Juli, werden zahlreiche, extra für diesen Termin ausgeschilderte Touren angeboten, bei denen es um Gemütlichkeit und Geselligkeit geht. Gestartet wird ab 10 Uhr, jeder bestimmt selbst seine Startzeit. Auch Grevenbroich ist unter den 63 Städten und Gemeinden, die sich in diesem Jahr gemeinsam mit dem Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Club (ADFC) an der Veranstaltung beteiligen.

Insgesamt sechs der angebotenen Routen berühren Grevenbroich: Die Route 86 startet im Zentrum, ist etwa 24 Kilometer lang und führt nach Rommerskirchen und zurück. Route 87 führt vom Zentrum über 20 Kilometer nach Langwaden und retour. Route 90 ist 53 Kilometer lang und führt die Teilnehmer über Jüchen und Neuss wieder zum Startpunkt im Zentrum zurück. Mit 47 Kilometer fast genauso lang ist die Route 91 über Rommerskirchen und Jüchen. Route 92 ist 35 Kilometer lang und führt von Langwaden über Neuss und Dormagen und wieder zurück. Das Stadtzentrum wird bei dieser Route nicht berührt. Route 93 schließlich führt über 49 Kilometer nach Rommerskirchen, Dormagen, Langwaden und zurück ins Zentrum. In Grevenbroich sind der Marktplatz und das Kloster Langwaden Anfahrpunkte für die Teilnehmer. Dort werden die Startkarten gestempelt. Liegen zwei Stempeleinträge vor, wird die Startkarte an der Stempelstelle abgegeben – damit können die Radfahrer an einer zentralen Verlosung des Niederrhein-Tourismus teilnehmen.

Wie auch in den anderen Städten wird es in Grevenbroich ein Rahmenprogramm geben. Im Stadtzentrum wird um 11 Uhr bei freiem Eintritt eine Führung durch das Museum der Niederrheinischen Seele angeboten, außerdem werden um 14 Uhr die Landart-Kunstwerke im Ian-Hamilton-Finley-Park erklärt. In Langwaden findet um 15 Uhr eine Führung durch das Zisterzienser-Kloster statt, außerdem kann die Ausstellung „Kunst und Rad“ besichtigt werden.

Weitere Informationen zum Niederrheinischen Radwandertag gibt es im Internet unter www.niederrhein-tourismus.de.

(NGZ)
Mehr von RP ONLINE