Grevenbroich: Radfahrer wird bei Zusammenstoß mit Auto schwer verletzt

Grevenbroich : Radfahrer wird bei Zusammenstoß mit Auto schwer verletzt

Kurz nach 20 Uhr ereignete sich am Montagabend ein schwerer Verkehrsunfall auf der Oberstraße in Wevelinghoven. Dabei wurde ein 43 Jahre alter Radfahrer aus Grevenbroich schwer verletzt.

Wie die Polizei berichtet, kam der Radfahrer aus Richtung Brückenstraße und wollte in die Oberstraße abbiegen. In diesem Moment wurde er von einem Auto erfasst. Der 43-Jährige kam zu Fall, beim Sturz zog er sich schwere Verletzungen zu.

Der Autofahrer flüchtete zunächst unerkannt über die Ober-straße in Richtung Poststraße, ohne sich um den verletzten Fahrradfahrer zu kümmern. Die Polizei startete daraufhin eine Fahndung nach dem Flüchtigen.

Etwa 200 Meter von der Unfallstelle entfernt trafen die Beamten auf einen 65 Jahre alten Grevenbroicher, der an seinem Auto einen beschädigten Reifen wechselte. Bei näherer Betrachtung des Fahrzeuges stellten die Polizisten frische Unfallspuren fest. Darüber hinaus habe die Atemluft des 65-Jährigen deutlich nach Alkohol gerochen, sagte gestern ein Polizeisprecher.

Der Autofahrer habe zunächst bestritten, an dem Verkehrsunfall beteiligt gewesen zu sein. Kurze Zeit später habe er gegenüber den Beamten aber eingeräumt, unter Alkoholeinwirkung hinter dem Lenkrad gesessen zu haben. Einen Führerschein konnte der 65-Jährige nicht vorweisen, da ihm dieser bereits Anfang des Monats wegen Trunkenheit im Verkehr entzogen wurde.

Dem Senior wurde eine Blutprobe entnommen, sein Fahrzeug wurde sichergestellt. Nun erwartet den 65-Jährigen ein Strafverfahren. Der Fahrradfahrer wurde zur medizinischen Versorgung mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Der von ihm getragene Schutzhelm habe schwerwiegendere Verletzungen verhindert, berichtete die Polizei.

(NGZ)
Mehr von RP ONLINE