1. NRW
  2. Städte
  3. Grevenbroich

Grevenbroich: Rabaue beim Maimarkt in Wevelinghoven

Grevenbroich : Rabaue beim Maimarkt in Wevelinghoven

Statt an Pfingsten wurde der Maimarkt auf den 5. Mai verlegt. Geplant ist ein Bühnenprogramm mit den ,Rabaue' und lokalen Vereinen. 140 Stände von Wevelinghovener Händlern und auswärtigen Ausstellern werden aufgebaut.

Für den Maimarkt 2013 mussten viele Besucher um-planen: "Bisher lag der Termin immer am dritten Mai-Wochenende. Doch wegen Pfingsten haben wir ihn in diesem Jahr vorverlegt", sagt Marie-Bernadette Wald vom Veranstalter, der Werbe- und Interessengemeinschaft Wevelinghoven (WiG). Dass das Interesse an der Traditionsveranstaltung sehr groß ist, habe sie im Vorfeld erleben können: "Viele Kunden nahmen den Flyer mit der Terminänderung mit."

Die örtlichen Händler und Dienstleister organisieren bereits seit 27 Jahren den Maimarkt. Er soll die Vielfalt der Geschäftswelt zeigen — nicht nur bei einem verkaufsoffenen Sonntag von 12 bis 17 Uhr und zahlreichen Ständen, sondern auch mit einem Bühnenprogramm, an dem Wevelinghovener Vereine beteiligt sind. "Es gibt für viele keine bessere Werbe- und Präsentationsmöglichkeit", sagen Claudia Pannes und Bruno Krüger von der WiG. Auch Handwerker würden beim Maimarkt mitmachen, "nicht, weil sie besonders gute Geschäfte erhoffen, sondern weil sie ihn als gute Form der Werbung kennengelernt haben", sagt Krüger.

Doch auch die Traditionsveranstaltung ist Veränderungen unterworfen — etwa den besonderen Anforderungen an Sicherheit und Brandschutz. "Im vergangenen Jahr haben wir zahlreiche Gespräche bei der Stadtverwaltung geführt, in diesem Jahr war der Aufwand deshalb weniger hoch", sagt Claudia Pannes. So mussten etwa sieben Fluchtwege eingerichtet werden, am Marktplatz wurde Platz geschaffen für Rettungskräfte und -wagen. Ein weiteres Problem seien die fehlenden Parkplätze gewesen: "Wir empfehlen allen Besuchern, zu Fuß, mit dem Fahrrad oder mit dem Shuttle ab ,Toom' zu kommen", sagt Marie-Bernadette Wald. Der Shuttle-Bus, der im 20-Minuten-Rhythmus fährt, sei unverzichtbar gewesen für die Genehmigung der Veranstaltung. Sonst hätte die Zahl der Stellflächen nicht ausgereicht.

Entlang der Poststraße flanieren, über den Marktplatz an zahlreichen Ständen vorbei schlendern: Viele Besucher würden den Maimarkt als Ausflugsziel ansteuern, würden mit der gesamten Familie zum Einkaufen, schlendern und essen kommen. "Als besonderes Highlight haben wir ab 17 Uhr die ,Rabaue' verpflichtet", sagt Claudia Pannes. Den gesamten Sonntag über werde auf der Bühne ein abwechslungsreiches Programm geboten - von der Kindermodenschau (13.30 Uhr), über Musik vom Tambourkorps (13.50 Uhr) bis zu den Vorführungen der Kita Wirbelwind (12 Uhr) oder einem Showact von "Chapeau Bas" (15.30 Uhr).

Auch wenn die heiße Planungsphase bereits seit Herbst 2012 läuft und zurzeit bereits 140 Stände eingeplant sind: "Wir haben noch Platz für kurzfristige Zusagen", sagen Pannes und Wald. Im vergangenen Jahr habe sich sogar am Samstag noch ein Aussteller gemeldet — sogar für ihn hätten sie noch eine Möglichkeit gefunden. Wer beim Maimarkt als Aussteller dabei sein will, kann sich bei "Anne's Shop" unter der Telefonnummer 0157 52291524 melden oder per E-Mail an "www.wig-wevelinghoven.de"; dort kann auch das Anmeldeformular heruntergeladen werden.

(NGZ/rl/ac)