1. NRW
  2. Städte
  3. Grevenbroich

Probe-Aktion in Grevenbroich für neue Umwelt-Sportart Plogging

Stadtsportverband Grevenbroich : Probe-Aktion für neue Umwelt-Sportart Plogging

Ceylan Er, stellvertretender Vorsitzender des Stadtsportverbandes, will die neue Sportart Plogging bekannter machen. Während des Joggens sind Müllsack und Handschuhe dabei. Bei weggeworfenem Abfall sind Bücken und Aufsammeln angesagt – und weiter geht’s. Am 26. September können Grevenbroicher das ausprobieren.

Seinen Körper fit halten und zugleich etwas für die Umwelt tun – das bietet eine neue Trendsportart, für die Ceylan Er, stellvertretender Vorsitzender des Stadtsportverbandes (SSV), nun in Grevenbroich die Werbetrommel rührt: Plogging. Das neue Wort setzt sich aus dem bekannten Jogging und dem aus dem Schwedischen stammenden plocka zusammen, das aufheben, pflücken bedeutet. Gepflückt wird beim Plogging nicht, dafür aber kräftig Abfall gesammelt. Das Prinzip: Beim Laufen in kleinen Gruppen sind Müllsack und Handschuhe dabei. Führt der Lauf an weggeworfenem Müll vorbei, sind Bücken und Aufsammeln angesagt – und gleich wird weiter gejoggt. Eine sportliche und flotte Variante des jährlichen Frühjahrsputzes sozusagen.

„Diese Trendportart ist vor rund vier Jahren in Schweden entstanden und hat auch in Deutschland Anhänger gefunden“, erzählt Ceylan Er, der vom neuen Trend zunächst im Fernsehen erfahren und sich dann gefragt hat: „Warum gibt es das bei uns in Grevenbroich nicht?“ Die Lücke will der 51-Jährige, der Trainer-Erfahrung beim TuS und bei der SG Orken-Noithausen gesammelt hat, schließen. „Beim Plogging verbraucht man mehr Kalorien als beim Joggen“, sagt er. „Das ist ein Ganzkörpertraining, das sämtliche Muskelgruppen stärkt. Auf diese Weise bringt man Körper und Umwelt auf Vordermann.“

Ceylan Er möchte nun in der Stadt eine Bewegung ins Rollen bringen, Grundschulen zum Mitmachen bewegen, aber auch Vereine in den Stadtteilen. Mit einigen Gleichgesinnten hat der Grevenbroicher die neue Symbiose von Sport und Umweltschutz schon mal ausprobiert.

Nun bietet er eine Plogging-Aktion am kommenden Samstag, 26. September, an. Treffpunkt ist um 14 Uhr auf der Apfelwiese im Stadtpark an den Spielgeräten. Für Müllsäcke und Hygienehandschuhe sorgt Ceylan Er. Der Vizevorsitzende des Stadtsportverbandes bittet Interessenten um Anmeldung per Mail an ceylaner@web.de. Wem Joggen nicht so liegt, der könne auch beim Walken die Umwelt vom Abfall befreien.