1. NRW
  2. Städte
  3. Grevenbroich

Premiere: So macht die VHS Grevenbroich diesem Sommer Beine.

Bildung in Grevenbroich : So macht die VHS diesem Sommer Beine

Ruhig und bewegungslos im Schatten liegen – das war gestern: Erstmals bietet die Volkshochschule im Juli und August ein eigenes Programm an. Die neue Sommer-VHS lockt mit einer ganzen Reihe frischer Angebote.

Premiere für die „Sommer-VHS“: Zum ersten Mal geht an der Volkshochschule Grevenbroich/Jüchen im Juli und August ein Sonderprogramm an den Start. Mit knapp 30 Angeboten aus fast allen Programmbereichen will die VHS Akzente setzen. In kleinen Gruppen und auf Abstand gibt es jeweils an vier bis sechs Terminen einiges zu entdecken

Dazu gehören die chinesische Entspannungskunst des Tai Chi Chuan auf den Wiesen ums Museum von Programmbereichsleiterin Iwona Jarczewski, Dudelsackworkshops mit Werner Hoffrichter und Sprachspaziergänge durch Grevenbroich auf Italienisch und Spanisch mit Melanie Büchner und Doris Huppertz. Regine Günter, Annelohre Ruhnke und Sabine Servos sorgen mit Zeichnen und Tongestaltung für kreative Impulse. Neu ist auch eine Schreibwerkstatt unter dem Motto „Zwischenzeit“, die von der Wevelinghovenerin Iris Moll im Museum und im Parkgelände der Landesgartenschau Ende Juli angeboten wird. „Die Idee zur Sommer-VHS ist bereits im Januar entstanden, um auch zwischen den Semestern in den Sommermonaten die Gelegenheit zu geben, das VHS-Angebot zu entdecken und sich vielleicht für das ein oder andere im kommenden Semester zu entscheiden “, sagt VHS-Leiter Thomas Wolff.

Auch die seit April stattfindenden Online-Angebote über die vhs-cloud im Sprachenbereich werden in den kommenden Monaten fortgesetzt. Mit einem kostenlosen Vortrag über die Rolle chinesischer Investitionen in deutschen Kommunen des Laacher Kommunalexperten Peter Koenen und einem kostenfreien Online-Vortrag über Grevenbroich zu Beginn der 1920er Jahre wird der Bereich der historisch-politischen Bildung in der „Sommer-VHS“ vertreten sein. Das Programm steht bereits jetzt auf der Homepage und wird bis zum 17. Juni noch ergänzt. Anmeldungen entweder online oder unter 02181 608235.