1. NRW
  2. Städte
  3. Grevenbroich

Grevenbroich: Polizei nahm fünf Männer an A 46-Raststätte fest

Grevenbroich : Polizei nahm fünf Männer an A 46-Raststätte fest

Einer Einbrecherbande kam vermutlich jetzt die Polizei in Grevenbroich auf die Spur. An der Autobahn-Raststätte Vierwinden konnte die Polizei fünf Tatverdächtige aus Serbien vorläufig festnehmen. Die Ermittlungen dauern noch an.

Den richtigen Riecher bewies die Zivilstreife, die am Dienstag gegen 14.40 Uhr fünf Männer kontrollieren wollte, die an einem roten Audi mit Aachener Kennzeichen standen. Als die Polizisten auf die Gruppe zufuhren, nahm einer der Männer Reißaus, flüchtete in Richtung des Restaurants. Die Polizisten forderten Verstärkung, durchsuchten das Auto – und fündig wurden: Unter einem Autositz versteckt lag eine Tüte mit Schmuck und Einbruchswerkzeug. Die Gegenstände wurden sichergestellt.

Einer weiteren Streife gelang es wenig später, den flüchtigen Mann festzunehmen. Er hatte sich an einem Hang an der Autobahn versteckt – ohne Erfolg. Auf der Polizeiwache gab es reichlich Arbeit, das Quintett machte es dem Fachkommissariat nicht leicht: Die von den 20 bis 32 Jahre alten Männern angegebenen Personalien waren laut Polizei allesamt falsch. Die Ordnungshüter konnten aber die richtige Identität feststellen.

Außerdem steht mittlerweile fest, dass alle fünf unter anderem wegen des Verdachts des Einbruchdiebstahls der Polizei bereits bekannt sind. Die Männer haben keinen festen Wohnsitz in Deutschland. Ob sie sich legal in Deutschland aufhalten, muss noch geprüft werden.