1. NRW
  2. Städte
  3. Grevenbroich

Grevenbroich: Polizei-Bilanz: Karnevalstage ohne viel Krawall

Grevenbroich : Polizei-Bilanz: Karnevalstage ohne viel Krawall

Die Karnevalstage sind laut Polizei weitgehend ruhig verlaufen. Polizeisprecher Hans-Willi Arnold betonte gestern, dass die Feiertage in der Schlossstadt "abgesehen von der ein oder anderen Auseinandersetzung grundsätzlich friedlich waren".

Im gesamten Kreisgebiet hingegen ist die Zahl der Einsätze über Karneval im Vergleich zum Vorjahr angestiegen. Zwischen Altweiberdonnerstag und Rosenmontag musste die Polizei im Kreisgebiet 1279 (Vorjahr: 1146) Einsätze erledigen.

Bei 33 (43) Schlägereien, Körperverletzungen und Randalierern mussten die Beamten einschreiten. 14 Personen brauchten Hilfe nach übermäßigem Alkoholkonsum. Für neun von ihnen — 2013 waren es sechs — bedeutete dies einen Besuch auf der Wache: Sie mussten ihren Rausch in einer Ausnüchterungszelle ausschlafen. Leicht zugenommen haben die Ruhestörungen. Die Polizei musste zwölf Mal ausrücken. Im Vorjahr waren es acht Einsätze.

Gar nicht zufrieden ist die Polizei mit dem Verhalten der Autofahrer. Wiederholt wurde Fahren unter Alkohol- beziehungsweise Drogeneinfluss festgestellt. Sieben Verkehrsteilnehmer werden aufgrund eines Alkoholtests in der nächsten Zeit auf ihren Führerschein verzichten müssen — 2013 waren es neun. Insgesamt wurden in diesem Jahr 604 (1198) Fahrzeugführer bei den Schwerpunktkontrollen überprüft. 203 (518) mal war ein Alkoholtest erforderlich. Bei den Kontrollen am Altweibertag wurde zwei Verkehrsteilnehmern das Fahren unter Drogeneinfluss nachgewiesen. Bei zwei aufgenommenen Unfällen war Alkohol im Spiel. Dabei wurde ein Bürger leicht verletzt.

Durch den Kappessonntagszug in Neuss, den nach Schätzungen der Polizei mehr als 100 000 Besucher gesehen haben, lag auch der Schwerpunkt der Polizeieinsätze in der Kreisstadt. Während des Zuges blieb in der Quirinusstadt alles ruhig. Nach dem Ende des Zuges kam es in der Innenstadt allerdings zu vereinzelten körperlichen Auseinandersetzungen zwischen alkoholisierten Personen.

(NGZ)