1. NRW
  2. Städte
  3. Grevenbroich

Grevenbroich: Politiker beraten über Förderschule

Grevenbroich : Politiker beraten über Förderschule

Wird die Martin-Luther-King-Schule in Frimmersdorf im nächsten Jahr mit der Schule am Chorbusch in Dormagen fusionieren? Zurzeit läuft alles darauf hinaus.

Eine Entscheidung über die Zusammenlegung der beiden Förderschulen wird der Fachausschuss am 15. Mai treffen. Die Dormagener Politiker haben bereits ihre Bereitschaft für eine Fusion signalisiert.

Mitglieder aller Grevenbroicher Ratsfraktionen haben jetzt die Schule in der Nachbarstadt besucht. "Den Eindruck, den wir dort gewonnen haben, war positiv", fasst die Schulausschussvorsitzende Irmintrud Berger (CDU) zusammen: "Die Schule am Chorbusch hinterlässt einen guten Eindruck, den Kindern wird es dort an nichts fehlen." Ein Vorteil aus ihrer Sicht: "In Dormagen wird ein offener Ganztagsunterricht angeboten, den gibt es in Frimmersdorf nicht."

Gibt der Ausschuss im Mai grünes Licht, soll die Martin-Luther-King-Schule ab dem nächsten Jahr schrittweise auslaufen. "Die ersten bis vierten Schuljahre sollen zunächst dort bleiben, neue Eingangsklassen werden aber nicht gebildet. Die älteren Schüler werden direkt nach Dormagen wechseln", schildert Berger. Wie der Bustransfer von einer in die andere Stadt organisiert werden soll, stehe noch nicht fest.

Ebenso ist noch offen, wer die Trägerschaft über die fusionierte Schule übernehmen soll. "Der Rhein-Kreis ist dazu bereit. Möglich wäre aber auch, dass beide Städte als Träger auftreten könnten", sagt Berger. Mit dieser Frage soll sich nun der "Arbeitskreis Schule" beschäftigen, der noch vor der Fachausschusssitzung tagen wird. Irmintrud Berger drängt auf eine Entscheidung am 15. Mai: "Sonst besteht die Gefahr, dass beide Schulen geschlossen werden könnten, da sie die Mindestschülerzahl nicht mehr erreichen."

Die Stadtverwaltung bietet den Eltern der Förderschüler einen Ortstermin in Dormagen an. Interessierte Mütter und Väter können am 2. Mai die Schule am Chorbusch besichtigen.

(NGZ/rl)