1. NRW
  2. Städte
  3. Grevenbroich

Ostwall in Grevenbroich: Radfahrerin bei Unfall verletzt

Ostwall in Grevenbroich war gesperrt : Radfahrerin bei Unfall im Stadtzentrum verletzt

Bei einem Unfall im Stadtzentrum ist am Montagnachmittag eine Radfahrerin verletzt worden. Sie musste ins Krankenhaus gebracht werden. Zwei Autos waren involviert. Der Ostwall wurde gesperrt.

Am Montag gegen 16.45 Uhr ist es zu einem Verkehrsunfall auf dem regennassen Ostwall gekommen. Wie die Polizei am Nachmittag auf Anfrage erklärte, wurde dabei eine Radfahrerin verletzt. Sie wurde von einer Rettungswagen-Besatzung und einem Notarzt versorgt und zur Behandlung ins Krankenhaus gebracht. Nach ersten Erkenntnissen der Polizei wollte sie auf Höhe des Alten Rathauses die Straße vom Stadtpark aus kommend in Richtung Fußgängerzone queren, als sie stürzte.

Ersten Ermittlungen nach sollen die Fahrer zweier Pkw in den Unfall involviert sein. Genauere Angaben zum Unfallhergang konnte die Polizei am Nachmittag zunächst nicht machen. An der Unfallstelle waren zwei Kleinwagen zu sehen, außerdem das Fahrrad der Radfahrerin und weitere Gegenstände. Polizisten nahmen vor Ort die Aussagen mehrerer Zeugen auf. Für die Dauer der Unfallaufnahme musste die Polizei den Ostwall in beide Richtungen für den Straßenverkehr sperren. Autofahrer mussten andere Wege fahren, es kam zu Beeinträchtigungen. Der Ostwall ist eine der wichtigsten Straßen im Stadtzentrum. Viele Bürger nutzen die flache Verkehrsinsel nahe des Rathauses, um in die Innenstadt zu gelangen.