1. NRW
  2. Städte
  3. Grevenbroich

Grevenbroich: Ortsausgang Kapellen soll Einbahnstraße werden

Grevenbroich : Ortsausgang Kapellen soll Einbahnstraße werden

Auf der oberen Friedrichstraße in Kapellen soll eine Einbahnstraßenregelung eingeführt werden. Das hat die CDU gestern im Rat beantragt. Sie verspricht sich davon eine Entlastung des Ortsverkehrs. Die Einbahnstraße soll in Höhe der Einmündung "Am Tolles" beginnen und bis zum Hemmerdener Weg gelten.

"Ein Großteil der oberen Friedrichstraße ist verkehrsmäßig überlastet", begründet Fraktionsgeschäftsführerin Heike Troles. Dies führe nicht nur zu Behinderungen, sondern auch zu einem "erheblichen Gefährdungspotenzial", das durch die dort parkenden Fahrzeuge noch erhöht werde. Die Zufahrt nach Kapellen soll künftig über die "Rübenstraße" gewährleistet werden, die hinter dem Bahnübergang Zweifaltern liegt. "Über die gut ausgebaute Fahrbahn kann der Verkehr in Richtung Ortsmitte oder über die Straße ,Auf den Hundert Morgen' zur Autobahn geführt werden", erläutert Troles.

Um den Anwohnern der Friedrichstraße weiterhin den direkten Weg in den Ort zu ermöglichen, soll die Einbahnstraße erst ab der Einmündung "Am Tolles" gelten. Die CDU wies darauf hin, dass sie diese Änderung "auf Anregung vieler Bürger" beantragt habe. Das Thema wurde zur Diskussion in den Bauausschuss verwiesen.

(NGZ)