1. NRW
  2. Städte
  3. Grevenbroich

Grevenbroich: Oktoberfest wird 2013 noch größer

Grevenbroich : Oktoberfest wird 2013 noch größer

Reit im Winkl dreht tüchtig die Werbetrommel für die Stadt Grevenbroich.

Es ist ein hochgestecktes Ziel: Der Wintersportort Reit im Winkl will in Grevenbroich in einigen Jahren das größte Oktoberfest außerhalb Bayerns organisieren. Die 3000-Einwohner-Gemeinde scheint auf einem guten Weg. Nach dem Erfolg beim Oktoberfest in diesem Jahr soll 2013 bereits an zwei Tagen gefeiert werden. Der Vorverkauf beginnt an diesem Wochenende.

"Wir waren mit dem Oktoberfest hochzufrieden", sagt Reit im Winkls Bürgermeister "Sepp" Heigenhauser: "Es war eine gigantische Veranstaltung mit 1500 Besuchern." Dem stimmt Tourismuschef Florian Weindl zu: "Die Organisation war professionell. Wir werden unser Sponsoring-Engagement in Grevenbroich deshalb auch ausdehnen." 2013 soll gleich an zwei Tagen gefeiert werden. "Wir hätten für die Veranstaltung in diesem Jahr weitaus mehr Karten verkaufen können, doch wir waren zehn Tage vor dem Event bereits restlos ausverkauft", sagt Organisator Marc Pesch.

So soll es im bereits jetzt tief verschneiten Reit im Winkl ab den Weihnachtsfeiertagen wieder flächendeckend Werbung für Grevenbroich und das Oktoberfestwochenende am 11. und 12. Oktober 2013 geben. "Im Skistadion wird ein Banner hängen, im Info-Heft gibt es eine große Anzeige, außerdem werden 10 000 Flyer an die Winterurlauber verteilt", so Weindl. In Grevenbroich werden diese Aktivitäten positiv bewertet. "Das ist eine tolle Werbung. Außerdem hat die Veranstaltung schon 2012 für volle Hotelbetten gesorgt", erklärt Robert Jordan vom Stadtmarketing.

2013 wird das Oktoberfest letztmalig parallel zum Schützenfest in Elfgen gefeiert. "Wir haben uns mit der Präsidentenrunde der Schützenvereine getroffen und über mögliche Terminkollisionen gesprochen", so Marc Pesch: "Ab 2014 können wir das Fest um eine Woche verschieben und gehen so Terminüberschneidungen aus dem Weg." Das freut die Schützen. "Es war ein sehr konstruktives Gespräch", erklärte Ferdi Korte, Geschäftsführer der Präsidentenrunde.

Info Informationen über Tickets unter www.grevenbroicher-oktoberfest.de.

(wilp)