1. NRW
  2. Städte
  3. Grevenbroich

Grevenbroich: Neukirchener wollen Schultoiletten sanieren

Grevenbroich : Neukirchener wollen Schultoiletten sanieren

Die Grundschule in Kapellen erhält für rund 150 000 Euro einen neuen Toiletten-Anbau, das heutige stille Örtchen am Rande des Schulhofs ist marode. Das gilt auch fürs Toilettenhaus auf dem Hof der Jakobus-Grundschule, das mit deutlich weniger Geld saniert werden soll. Mit Spenden und Eigenleistung wollen viele Neukirchener kräftig dazu beitragen.

Die Initiative geht vom CDU-Ortsverband Neukirchen-Hülchrath aus. "Die Toiletten sind bereits über 30 Jahre alt. Rohrleitungen sind von Urinstein befallen. Und es gibt Probleme mit Geruch", schildert CDU-Ratsherr Wolfgang Kaiser. Neben der CDU sind nach Auskunft von Kaiser der Verein "Unser Neukirchen" – Kaiser ist dessen Vorsitzender –, der Förderverein der Schule und örtliche Gewerbetreibende mit im Boot, um mit Geld zu helfen oder selbst anzupacken.

Nötig ist die Sanierung: "Einige Kinder sträuben sich bereits, dort hinzugehen. Die Toiletten sind alt, die Rohre marode", schildert Schulleiterin Gudrun Sell den Zustand. Zum Glück gibt's im Schulgebäude noch weitere Toiletten. Doch die Anlage auf dem Hof soll wieder auf Vordermann gebracht werden. Die CDU im Ort hat sich zu dem Thema an die Ratsfraktion gewandt, nötig ist ein Antrag an den Stadtrat. "Bei uns reicht die Sanierung des Hauses aus, wir wollen eine preiswertere Lösung als in Kapellen", sagt Wolfgang Kaiser. Die Gesamtkosten schätzt er auf rund 20 000 Euro. "Unser Wunsch ist es, dass die Stadt einen Grundstock von 10 000 bis 15 000 Euro zur Verfügung stellt. Den Rest würden Neukirchener übernehmen."

Während die Rohre eine Fachfirma verlegen müsste, "können wir etwa neu fliesen und Wände streichen", erklärt Kaiser. Schulleiterin Gudrun Sell freut sich über die angekündigte Hilfe: "Das ist ein tolles Engagement."

(NGZ)