1. NRW
  2. Städte
  3. Grevenbroich

Grevenbroich: Neues Gewerbegebiet geht an den Start

Grevenbroich : Neues Gewerbegebiet geht an den Start

Direkt am Bahnhof und nahe der Innenstadt liegt das neue Gewerbegebiet an der Merkatorstraße – die zentrale Lage ist ein wichtiger Trumpf für die Wirtschaftsförderung der Stadt, die zurzeit das rund 1,3 Hektar große Areal vermarktet.

Direkt am Bahnhof und nahe der Innenstadt liegt das neue Gewerbegebiet an der Merkatorstraße — die zentrale Lage ist ein wichtiger Trumpf für die Wirtschaftsförderung der Stadt, die zurzeit das rund 1,3 Hektar große Areal vermarktet.

"Das Interesse bei Unternehmen ist groß", erklärt Ulrich Held von der Wirtschaftsförderung. Am Donnerstag wird der Stadtrat über die Vergabe der ersten beiden Flächen beschließen: Ein Unternehmen aus der Event-Branche und eine Firma, die Lagerflächen vermietet, wollen sich dort ansiedeln. Auch weitere Interessenten gibt es bereits. Vermutlich im Herbst können die ersten Bagger anrollen. Das Team um Ulrich Held kann aber noch 7900 Quadratmeter freie Flächen gegenüber dem neuen Finanzamt an der Merkatorstraße anbieten.

Ein Vorteil: Trotz zentraler Lage kostet ein Quadratmeter Gewerbefläche nur 60, ein Quadratmeter im Mischgebiet 80 Euro. Zum Vergleich: ein Quadratmeter im Mischgebiet in Kapellen ist für 190 Euro zu haben. Ein Grund für den niedrigen Preis: Die Stadt hatte die Fläche am Bahnhof selbst äußerst preisgünstig von der Bahnflächen-Entwicklungsgesellschaft (BEG) NRW erworben — als Teil eines etwas mehr als eine Million Euro teuren Pakets mit insgesamt rund 30 nicht mehr benötigten Bahnflächen.

Davor hatte die BEG das Gelände mehrere Jahre lang selbst zu vermarkten versucht — aber mit wenig Erfolg. Deshalb übernahm die Stadt den Verkauf in eigener Regie.

(NGZ)