Grevenbroich: Neuer Förderverein wird im Stadtpark aktiv

Grevenbroich: Neuer Förderverein wird im Stadtpark aktiv

Erste Rückschnitte sind bereits erfolgt. Initiative informiert bald mit eigener Homepage über ihre Ziele.

Die ersten Früchte des Engagements sind schon zu sehen: Am Eingang zum Stadtpark, in der Nähe des Riesen-Blitzes "Permanent Lightning", wurde dem immer heftiger um sich greifenden Wildwuchs bereits zu Leibe gerückt. Teile der Anlagen wurden freigeschnitten, sie werden bald mit Rhododendren und rosa blühenden Rosen bepflanzt.

Bis 2020 soll der stark verwilderte Park wieder so aussehen wie zur Zeit der Landesgartenschau 1995. Das ist das Ziel des im September vergangenen Jahres gegründeten "Fördervereins Stadtpark Grevenbroich", der sich jetzt zu seiner Hauptversammlung traf. Die zurzeit rund 50 Mitglieder unter der Leitung des Vorsitzenden Johannes Haas haben sich vorgenommen, möglichst viel Geld über Spenden, Sponsoren und Mitgliedsbeiträge einzunehmen, das komplett in den Stadtpark fließen soll - damit er zum Jubiläum "25 Jahre Landesgartenschau" wieder proper aussieht.

Beraten wird der Verein vom Landschaftsgärtner Bernd Franzen, unterstützt wird er von der Stadt und den Stadtbetrieben sowie von heimischen Landschafts- und Gartenbaufirmen. "Wir sind ein gutes Team", sagt Haas.

Nachdem der Anfang gemacht ist, wird der Verein nun stärker in die Werbung einsteigen, um noch mehr Grevenbroicher für seine Idee zu begeistern. Ein Web-Designer hat eine Homepage für die Stadtpark-Förderer entworfen, die schon bald online gehen soll. Unter der Adresse "www.stadtpark-grevenbroich.de" will der Verein im Netz über seine Ziele und künftigen Aktivitäten informieren. Die Web-Inhalte sollen darüber hinaus in komprimierter Form als Faltblatt erscheinen. Und ein aus Dreiecken und Kreisen zusammengesetztes Logo hat der Verein nun auch - mit Farben, die für den Stadtpark (Grün), die dort stehende Villa Erckens (Gelb) und die Erft (Blau) stehen.

Die Mitglieder des Vereins sammeln ausschließlich Geld, sie greifen nicht selbst zum Spaten - das überlassen sie Profis. Wer mitmachen möchte: 02181 9667.

(wilp)