1. NRW
  2. Städte
  3. Grevenbroich

Grevenbroich: Neue Spielgeräte für Allrather Spielplatz

Grevenbroich : Neue Spielgeräte für Allrather Spielplatz

Die Spielhäuser aus Holz stehen bereits, ideal für phantasievolles Spielen. Doch noch müssen Allrather Jungen und Mädchen Geduld haben: Zum Ende des Monats soll der runderneuerte Spielplatz an der Straße Im Kamp fertig sein, dann können sie die neuen Geräte ausprobieren. 40 000 Euro investiert die Stadt, auch die Dorfgemeinschaft "Allrath Aktiv" engagiert sich.

Bislang hatte die Anlage einen trostlosen Anblick geboten. Mehrere Spielgeräte waren nach Defekten abgebaut worden — für Ersatz hatte die Stadt zunächst kein Geld. Bereits vor vier jahren kritisierten Eltern die Tristesse. Nun wird das Gelände an der Straße Im Kamp in ein Spielparadies verwandelt — im Rahmen des Spielplatzoptimierungsprogramms. Zwei Plätze in der Stadt wurden verkauft, mehrere andere dagegen erneuert.

"Zunächst haben wir in Allrath mit Kindern und Familien aus dem Umfeld nach ihren Wünschen gesprochen", erläutert Wolfgang Hufendiek vom Fachbereich Jugend. Fürs Material, etwa bei den Baumhäusern, fiel die Wahl auf Robinie — "ein sehr widerstandsfähiges Holz, das keine besondere Pflege benötigt", sagt er. Auch eine neue große Wippe und ein Balanciergerät gibt's bereits. "Allrath aktiv" hat einen Baum gepflanzt, "außerdem stiften wir eine Sitzgruppe und werden die alten Spielgeräte, die stehen bleiben, restaurieren", kündigt Sprecher Michael Paulsen an.

Es ist nicht der einzige neue Spielplatz 2012. Im September gestalten Sparkassen-Azubis den Platz an der Kurt-Schumacher-Straße komplett neu. Das Thema: Südstadt-Dschungel

(NGZ/rl)