Grevenbroich: Neue Führungen durch Hülchrath

Grevenbroich: Neue Führungen durch Hülchrath

Deborah Dolf macht künftig Besucher mit den Sehenswürdigkeiten vertraut.

Die Dorfgemeinschaft Hülchrath startet im kommenden Monat mit einem neuen Angebot. Für Sonntag, 8. April, steht die erste Führung durch Hülchrath auf dem Programm. Für das Jahr 2018 sind noch drei weitere solcher Führungen vorgesehen.

Die Leitung dabei übernimmt - in historischer Tracht - Deborah Dolf. Die heute 32-Jährige bietet seit rund sieben Jahren bereits Führungen rund um das Schloss Hülchrath ein, führt in Geheimnisse etwa in den Kasematten ein, berichtet über Hexenprozesse im alten Schloss. Nun erweitert sie ihren Tätigkeitsbereich auf den Ort vor dem Schloss.

  • Grevenbroicher Afrika-Markt zieht um : Schloss Hülchrath ab 2019 ohne große Events

"Hülchrath hat eine sehr interessante Geschichte", sagt Deborah Dolf, die in Rommerskirchen lebt und die als Erzieherin arbeitet. Mit Albert Stromann, Vorsitzender der Dorfgemeinschaft, ist sie zur Vorbereitung der Ortsführungen mehrere Male durch das Dorf gegangen. Klar, dass Deborah Dolf den Besuchern über das Schloss erzählen wird, aber auch über den Aufbau des Ortes nach den Zerstörungen im Truchsessischen Krieg Ende des 16. Jahrhunderts. Der Ort entstand damals an neuer Stelle und mit einem fast quadratischen Grundriss, wie Albert Stromann erklärt. Das ehemalige Zollhaus und das Sebastianushaus werden ebenso Stationen bei der Führung sein wie die ehemalige Synagoge und der alte jüdische Friedhof. In Hülchrath bestand früher eine große jüdische Gemeinde, die Dorfgemeinschaft hält die Erinnerung daran wach. Deborah Dolf wird auch das eine oder andere Projekt der Hülchrather vorstellen, etwa die neue Grünanlage "Am Obspäddsche".

Wie Dolf berichtet, liegen die ersten Anmeldungen bereits vor. Treffpunkt für die Führungen ist vor dem "Kleinen Café am Schloss", Am Zolltor 13. Los geht es am 8. April um 11 Uhr. Die weiteren Termine sind am 8. Juli, 11 Uhr, am 16. September beim Pfarrfest sowie am 14. Oktober, ebenfalls 11 Uhr. Die Teilnehmerzahl ist auf 30 begrenzt, um rechtzeitige Anmeldung per E-Mail an dorfführung@schlosshuelchrath.com wird gebeten. Infos gibt es im Internet unter www.schloss-stadt-huelchrath.de. Pro Teilnehmer kostet die Führung fünf Euro, angeboten wird sie auch mit einem Frühstück im "Kleinen Café am Schloss" für insgesamt zwölf Euro.

(cso-)