1. NRW
  2. Städte
  3. Grevenbroich

Grevenbroich: Nationalelf in Grevenbroich

Grevenbroich : Nationalelf in Grevenbroich

17 Nationalspieler besuchten am Montag auf Einladung von Mercedes das ADAC-Testgelände und übten im Cabrio Ausweichen oder Bremsen auf glatter Fahrbahn. Der Besuch war vorher streng geheim gehalten worden.

Prominenter Überraschungs-Besuch in Grevenbroich: Lukas Podolski, Bastian Schweinsteiger, Thomas Müller und andere Fußball-Nationalspieler waren am Montag im Fahrsicherheitszentrum des ADAC zu Gast. 17 Spieler, die im Kader des Testspiels in Mönchengladbach am Dienstag gegen Australien stehen, konnten sich mit Team-Manager Oliver Bierhoff auf Einladung von Mercedes zwei Stunden lang hinter das Steuer des neuen Mercedes SLK setzen und unter anderem Slalom fahren, richtiges Bremsen auf glatter Fahrbahn oder Ausweichen trainieren.

Der Besuch der Fußballer, die bis heute in einem Hotel in Düsseldorf untergebracht waren, war im Vorfeld streng geheim gehalten worden. Fans und Medien wurden nicht informiert. "Wir wollten, dass sich die Spieler so geben können, wie sie sind", sagte Mercedes-Sprecherin Claudia Merzbach.

Die Spieler wurden von Chef-Instruktor Thomas Eilers und Ex-Rennfahrer Jochen Mass eingewiesen. Elf Fahrzeuge hatte Mercedes gestellt, das Kennzeichen: D-FB. "Ich glaube, die Spieler hatten wirklich Spaß", sagt Merzbach, die das Zentrum in Grevenbroich sehr lobt. Zum Abschluss gab es einen Fahr-Wettbewerb, den Tim Wiese gewann. Jochen Mass zeigte sich aber besonders angetan von Miroslav Klose: "Der fährt so gut Auto, wie er auf dem Platz ist", sagte er.

(NGZ)