Grevenbroich: Nagerkot: Stadt gibt Entwarnung

Grevenbroich : Nagerkot: Stadt gibt Entwarnung

Der "Nagerkot-Alarm" in der Kindertagesstätte Hartmannsweg ist aufgehoben: "Das Thema ist für uns erfolgreich abgeschlossen", erklärt Jugendfachbereichsleiterin Birgit Schikora. "Prophylaktisch werden nachts in den Räumen aber noch Fallenkästen aufgestellt."

Vor etwa einem Monat hatten Erzieherinnen in den Gruppenräumen Kot gefunden, der von Mäusen oder kleinen Ratten stammt. Stadt und Kreisgesundheitsamt wurden aktiv: Das gesamte Gebäude wurde gründlich desinfiziert, Spielteppiche wurden entfernt. Handwerker schlossen Ritzen und Löcher, damit die Nagetiere in dem nahe der Erft liegenden Kindergarten keine Schlupflöcher mehr finden.

Gesundheitsamtsleiter Dr. Michael Dörr hatte Eltern informiert. Ein Schädlingsbekämpfer stellte im Außengelände — nachts auch drinnen — Köderfallen auf. "Im Kindergarten wurde in einem Kasten eine Maus gefunden, inzwischen aber keine Tiere mehr", so Schikora. Auch Kot gebe es nicht mehr. "Wir werden das Thema aber weiter im Auge halten." Auch die Kinder können sich freuen: Die neuen Spielteppiche sind bereits bestellt.

(NGZ)
Mehr von RP ONLINE