1. NRW
  2. Städte
  3. Grevenbroich

Grevenbroich: Nager-Kot: Fallen in der Kita aufgestellt

Grevenbroich : Nager-Kot: Fallen in der Kita aufgestellt

Der Kindergarten Hartmannweg wird täglich desinfiziert, in einer Falle fand sich im Gebäude jetzt eine Spitzmaus. In den Räumen gefundener Nagerkot – entweder von Mäusen oder Ratten – hatte die Stadt und das Kreisgesundheitsamt auf den Plan gerufen.

Der Kindergarten Hartmannweg wird täglich desinfiziert, in einer Falle fand sich im Gebäude jetzt eine Spitzmaus. In den Räumen gefundener Nagerkot — entweder von Mäusen oder Ratten — hatte die Stadt und das Kreisgesundheitsamt auf den Plan gerufen.

Gestern informierte Kreisgesundheitsamtsleiter Dr. Michael Dörr rund 15 Mütter und Väter über Maßnahmen und Gefahren. "Das Problem wurde nicht mit Hysterie, sondern sehr sachlich angepackt", sagte er. Bei einer Begehung vor einer Woche war das Vorgehen vereinbart worden: Der Kindergarten wurde gründlich gereinigt und desinfiziert. Spielteppiche wurden beseitigt, im Außengelände Köderfallen aufgestellt — nachts stehen sie auch in den Räumen. Die Fallenkästen seien für die Kinder nicht zugänglich positioniert, heißt es. Der Schädlingsbekämpfer gehe aufgrund des gefundenen Kots von keinem großen Befall aus. Handwerker sind noch dabei, Ritzen zu schließen, durch die Nager eindringen können.

Klar ist, dass Ratten und Mäuse durch Kot und Urin Krankheitserreger — etwa Hanta-Viren und Bakterien — ausscheiden können. "Im Kindergarten gibt es solche Erkrankungen nicht", betont Dörr. Ein Warnzeichen könne ein lang anhaltender grippaler Infekt mit Fieber sein. Bei Fragen steht das Gesundheitsamt unter Tel. 02181 6015350 zur Verfügung. Nach der Veranstaltung sprach Helge Dornieden, eine der Mütter, von einer guten Information. Dirk Kingerske, ein Vater, sieht das Thema als Anlass, die Stadt darauf hinzuweisen, dass am Gebäude — beispielsweise an den Fenstern — "etwas getan werden muss".

(NGZ)