Grevenbroich Nächster Warnstreik bei RWE Power

Grevenbroich · Bei RWE kündigt sich der nächste Warnstreik an. Am Montagmorgen gegen 5 Uhr werden Kraftwerker und Bergleute ihre Arbeit für einige Stunden niederlegen, um für mehr Lohn zu demonstrieren. Die Gewerkschaft Bergbau, Chemie und Energie rechnet mit 600 bis 800 Teilnehmern.

 Kumpel und Kraftwerker demonstrieren am Montag für mehr Lohn.

Kumpel und Kraftwerker demonstrieren am Montag für mehr Lohn.

Foto: NGZ

Die Mitarbeiter fordern 6,5 Prozent mehr Lohn und Gehalt bei einer Laufzeit von zwölf Monaten. "Vor der nächsten Verhandlungsrunde am Dienstag werden wir uns für unsere Forderung noch einmal unübersehbar einsetzen", erklärt Betriebsrat Jürgen Linges. Vorher aber werde es zu einem erneuten Warnstreik kommen.

Die Beschäftigten der beiden Kraftwerke, des Tagebaus Garzweiler, des RWE-Zentrallagers sowie des Bohr- und Wasserbetriebes (BOWA) werden sich am Montagmorgen zu einem Demonstrationsmarsch formieren. Ziel ist das Neurather Kraftwerk, dort ist eine Kundgebung geplant. Zu den Hauptrednern gehört unter anderem der Betriebsratsvorsitzende Manfred Holz.

Sollten die Verhandlungen am Dienstag scheitern, wollen Kraftwerker und Kumpel aus dem Revier machen: "Dann kann es zu Streiks kommen", erklärt Jürgen Linges. Zuletzt legten die Mitarbeiter im Dezember einen Warnstreik ein, den ersten in der RWE-Geschichte.

(NGZ)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort