Grevenbroich: Nach NGZ-Bericht: SPD für Frimmersdorf als Kraftwerksstandort

Grevenbroich: Nach NGZ-Bericht: SPD für Frimmersdorf als Kraftwerksstandort

Nach dem Abriss der alten Kraftwerksblöcke in Frimmersdorf soll es dort kein Kraftwerk mehr geben – das forderte die ABG-Fraktion (Aktive Bürger Grevenbroich). Eine Forderung, die die SPD zu deutlichem Widerspruch herausfordert.

"Frimmersdorf muss auch zukünftig Kraftwerksstandort bleiben. Diesen Antrag haben wir bereits während der letzten Wahlperiode in den Stadtrat eingebracht", sagt SPD-Stadtverbandschef Daniel Rinkert. In Frimmersdorf solle RWE ein Braunkohlekraftwerk mit Technologiezentrum bauen und den Fokus statt auf Niederaußem auf Frimmersdorf legen. Dort könnte erforscht werden, wie die Braunkohleverstromung umweltfreundlicher gestaltet werden könne.

(NGZ)