1. NRW
  2. Städte
  3. Grevenbroich

Grevenbroich: Müllgebühren werden im nächsten Jahr deutlich sinken

Grevenbroich : Müllgebühren werden im nächsten Jahr deutlich sinken

Die Friedhofsgebühren drohen im kommenden Jahr zu steigen, doch bei den Abfallgebühren plant die Stadt für Grevenbroicher Erfreuliches: Hier sollen die Gebühren – je nach Größe der grauen Restmülltonne – um 6,2 bis 11,1 Prozent sinken.

Die Friedhofsgebühren drohen im kommenden Jahr zu steigen, doch bei den Abfallgebühren plant die Stadt für Grevenbroicher Erfreuliches: Hier sollen die Gebühren — je nach Größe der grauen Restmülltonne — um 6,2 bis 11,1 Prozent sinken.

Für die 80- Liter-Tonne fällt bei 18 Leerungen im Jahr künftig nur noch eine Gesamtgebühr von 134,2 statt 151,68 Euro an. Und beim 120-Liter-Gefäß werden nur noch 202,08 Euro fällig — 23,64 Euro kann ein Grevenbroicher Haushalt für andere Ausgaben sparen. Zunächst müssen aber der Umweltausschuss morgen und der Stadtrat am 6. Dezember dem Gebührenentwurf der Verwaltung zustimmen. Die Leerungen der blauen Papier- und der Biotonne sind in dieser Gebühr bereits enthalten.

Der Grund für die deutliche Senkung: "2011 hatte das Unternehmen Alba West die Abfuhr übernommen, außerdem hatten wir damals die 80-Liter Tonne als kleinstes Gefäß neu eingeführt", erklärt Kämmerin Monika Stirken-Hohmann. "Wegen der Änderungen fehlten uns Erfahrungswerte — beispielsweise wie die kleine Tonne aufgenommen wird und wie sich das auf die anderen Gefäße auswirkt. Nun liegen genaue Daten vor." Das Ergebnis: Die Gesamtgebühr wird für alle Gefäßgrößen bis hin zum 5000-Liter-Container preiswerter.

Die Gebühr für die einzelne Leerung steigt allerdings um durchschnittlich 6,25 Prozent. Da in der Gesamtgebühr aber bereits eine festgelegte Zahl von Abfuhren enthalten ist, muss der Bürger nur zusätzlich zahlen, wenn die Tonne häufiger an den Straßenrand gestellt wird. "Umgekehrt kann ein Haushalt sparen, wenn die Tonne seltener als kalkuliert geleert wird", betont Stirken-Hohmann. Ein Chip in der Tonne ermöglicht die genaue Berechnung der Abfuhren.

(NGZ/rl)