Grevenbroich: Motorradfahrer stirbt nach schwerem Unfall auf der L 116

Grevenbroich: Motorradfahrer stirbt nach schwerem Unfall auf der L 116

Nach einem Zusammenstoß mit einem Auto ist ein Motorradfahrer in der Nacht zu gestern gestorben. Der 58-Jährige erlag im Krankenhaus seinen schweren Verletzungen, wie die Polizei mitteilte.

Der Motorradfahrer war mit dem Auto eines 86 Jahre alten Mannes aus Bergheim zusammengeprallt. Nach der Erstversorgung vor Ort flog ihn ein Rettungshubschrauber mit schwersten Verletzungen in eine Kölner Klinik.

Der Unfall hatte sich am Sonntagnachmittag auf der Landstraße 116 ereignet. Nach Darstellung der Polizei war der 86 Jahre alte Autofahrer gegen 15.15 Uhr mit seinem VW Golf in Fahrtrichtung Grevenbroich unterwegs. Auf der Ampelkreuzung kurz hinter dem Autobahnzubringer kam es zum Zusammenstoß mit dem Motorradfahrer, der aus Richtung Gierather Weg kam. Nach ersten Erkenntnissen geht die Polizei davon aus, dass der Autofahrer bei Rotlicht in den Kreuzungsbereich eingefahren war.

  • Unfall in Dortmund : 24-Jähriger übersieht Kradfahrer — 43-Jähriger stirbt

Die Landstraße 116 musste am Sonntag für die Unfallaufnahme gesperrt werden. Neben der Polizei waren zahlreiche Rettungs- und Einsatzkräfte waren vor Ort.

(NGZ)
Mehr von RP ONLINE