1. NRW
  2. Städte
  3. Grevenbroich

Grevenbroich: Mobile Redaktion heute in Wevelinghoven

Grevenbroich : Mobile Redaktion heute in Wevelinghoven

Auf Facebook, dem sozialen Netzwerk im Internet, wird bereits heftig über das Für und Wider von Windkraftanlagen in der Nähe von Wevelinghoven diskutiert. Neben einer Schattenwurfberechnung kursiert zwischenzeitlich auch eine Fotomontage im Netz, die "ein besorgter Bürger" per Email an die NGZ-Redaktion weitergeleitet hat. Das digital bearbeitete Bild zeigt, wie es einmal aussehen könnte: Windräder ragen hoch über die Häuser am Marktplatz hinaus. Nicht jedem gefällt das.

Sollen in Grevenbroich weitere Windräder aufgestellt werden – und wenn ja, wo sollen sie hin? Zu dieser Frage kommt heute 16 Uhr die "Mobile Redaktion" der Neuss-Grevenbroicher Zeitung zum Wevelinghovener Marktplatz. Der Stand ist zwischen dem Marktplatz und der Marktstraße zu finden – und zwar gegenüber dem Backshop im Einkaufszentrum. Bei Kaffee und Gebäck stehen NGZ-Redakteure für Gespräche bereit.

Der aktuelle Anlass: Die Ratsgremien befassen sich zurzeit noch hinter verschlossenen Türen mit möglichen Standorten für neue Windkraftzonen im Grevenbroicher Stadtgebiet. Unter anderem wird Gelände favorisiert, das sich östlich der Umgehungsstraße bei Wevelinghoven befindet. Nach dem derzeitigen Stand der Dinge sollen dort sieben, etwa 200 Meter hohe Windräder entstehen. Viele Gartenstädter sind alarmiert, auch einige Politiker lehnen diesen Standort ab.

(wilp)