1. NRW
  2. Städte
  3. Grevenbroich

Michael und Helga Pfeiffer aus Barrenstein feiern ihre Goldhochzeit

Goldhochzeit in Barrenstein : Die große Liebe bei der Karnevalssitzung gefunden

Michael und Helga Pfeiffer aus Barrenstein feiern ihre Goldhochzeit. Kennengelernt haben sie sich in der Ausbildung. Bei einer Karnevalssitzung hat es schließlich gefunkt.

Vor 50 Jahren, am 7. August 1970, gaben sich Michael und Helga Pfeiffer vor dem Standesamten das Ja-Wort. Ein halbes Jahr später erhielten beide in St. Nikolaus Barrenstein den kirchlichen Segen. Jetzt kann Goldhochzeit gefeiert werden.

Michael Pfeiffer (80) wurde in Barrenstein geboren. Nach dem Besuch der Handelsschule begann er eine Lehre bei der damaligen Kreissparkasse. In der Ausbildung lernte er seine spätere Frau Helga kennen. Die wurde in Bedburg geboren und besuchte nach der Volksschule eine Handelsschule in Düren. In Grevenbroich arbeitete sie zunächst bei A&C, später bei der Sparkasse.

Dort kam es 1958 zur ersten Begegnung mit Michael Pfeiffer, der damals Fußball beim VfR Neuss spielte „und einen hellblauen Opel mit Kennzeichen U-51 fuhr“, erinnert sich Helga Pfeiffer (80) noch ganz genau.  Um die Karnevalszeit wollte er zu einem Tanzball beim Ballsportclub Barrenstein und fragte Helga, ob sie ihn begleiten wollte. Sie sagte zu und konnte ihn schon bald für eine anstehende Karnevalssitzung gewinnen. Dort hat es gefunkt – und schon bald darauf wurde geheiratet.

  • Friedel Pfeiffer wird heute, Donnerstag, 85
    Hückeswagen: Friedel Pfeifer feiert 85. Geburtstag : Dankbarer Blick auf ein langes Leben
  • Videodreh im Friseursalon: Sihna Maagé (sitzend)
    Sihna Maagé dreht ein Musikvideo : Friseursalon wird zur Filmkulisse
  • Für Heinz Rühmann war der „Pfeiffer
    Legendärer Rühmann-Film : Was Krefeld mit der Feuerzangenbowle verbindet

Das Paar zog zunächst in die Südstadt, später ins eigene Haus in Barrenstein. 1974 wechselte Michael Pfeiffer zur Personalabteilung bei Hydro. Tochter Angela wurde geboren, 1978 folgte Sohn Roland. Helga blieb zunächst zu Hause bei den Kindern. Später arbeitete die als Pfarrsekretärin in St. Nikolaus. Als Hobby gießt sie Kerzen, deren Erlös der Lokod-Hilfe zugute kommen.

Der Jubilar blickt auf eine sehr aktive Zeit zurück. Er war Präsident des Barrensteiner Bürgerschützenvereins, dem er 60 Jahre angehört. Zudem trainierte nach seiner aktiven Zeit beim VfR und TuS die Jugend des 1. FC Süd. Gemeinsam fuhr das Ehepaar nach Ruhrpolding zum Biathlon und verbrachte „wunderschöne Urlaube“ auf Sizilien und Madeira. Die Kinder wohnen mit ihren Familien im Ort, mit den Enkeln kommen sie gerne zu Besuch. Wegen Corona wird nur im kleinen Familienkreis gefeiert.

(NGZ)