Feuerwehr-Einsatz in der Dechant-Schütz-Straße: Mehrere Häuser nach Gasleck evakuiert

Feuerwehr-Einsatz in der Dechant-Schütz-Straße: Mehrere Häuser nach Gasleck evakuiert

In Grevenbroich haben Anwohner am Mittwochabend Gasgeruch wahrgenommen und die Feuerwehr alamiert. Die Häuser an der Dechant-Schütz-Straße mussten vorsorglich geräumt werden.

Um 18.10 Uhr ging der Alarm bei der Feuerwehr Grevenbroich ein. Vor Ort bestätigten die Messgeräte der Einsatzkräfte den Verdacht der Anwohner: Sie zeigten sechs Prozent von der unteren Explosionsgrenze an.

Daraufhin wurde die Gaszufuhr abgeriegelt und Lüftungsmaßnahmen eingeleitet. Die Häuser mit den Hausnummern acht bis 18 und eins bis neun wurden vorsorglich geräumt.

Die Gas und Wasserwerke Grevenbroich konnten eine undichte Stelle an der Gasuhr feststellen, an der Erdgas austrat. Die Uhr wurde daraufhin demontiert und die Zuleitung mit einem Stopfen versehen.

Die Anwohner konnten ihre Häuser anschließend wieder betreten. Einsatzleiter Stephan Durst bemängelt: "Die Feuerwehr wurde beim Eintreffen durch Gaffer behindert."

(tak)