Medien in der Stadtbücherei: neue Konsole für Videospieler.

Medien in der Stadtbücherei Grevenbroich : Neue Konsole für Videospieler

Das Buch bleibt im Mittelpunkt der Stadtbücherei. Aber dort gibt es auch Konsolen und Videospiele zum Ausprobieren.

Sie hat weniger Rechenleistung als ihre Konkurrenten, aber punktet mit mehr Mobilität und einem schnellen Wechsel zwischen Wohnzimmer und der Anwendung draußen: Die Nintendo Switch hat es als Spielkonsole zwei Jahre nach ihrer Premiere nun in die Stadtbücherei Grevenbroich geschafft. Auf der Stadtparkinsel hat das Team nun eine „Switch“ angeschafft. Beim nächsten Spiele-Termin am Donnerstag, 23. Januar, ab 16 Uhr wird das Gerät zum Ausprobieren bereitstehen.

Zielgruppe für die Nintendo Switch sind eher jüngere Kinder und Familien. Folgerichtig lädt die Bücherei alle Spiele-Fans ab einem Alter von zehn Jahren dazu ein, die neue Spielekonsole auszuprobieren. Das Angebot an Spielen ist groß. In der Stadtbücherei werden Klassiker wie Mario Kart oder Rocket League zur Verfügung stehen, aber auch neuere Spiele wie etwa die Fußballsimulation Fifa 20. Alles wird auf einer großen Leinwand gespielt.

Beim Spieletermin auf der Stadtparkinsel werden alle Computergames auf einer großen Leinwand gespielt. Zum einen Bücherei-Nutzer ausprobieren, ob sich eine Investition von immer rund 400 Euro in eine eigene Spielkonsole lohnt. Zum anderen gibt es zwischen den Regalen mit klassischen Büchern die Gelegenheit, mit anderen Video-Spieler in Kontakt zu kommen. Wer zuhause im Spiel stecken geblieben ist und nicht mehr weiterkommt, kann so vielleicht von Mitstreitern Hilfe bekommen oder einfach neue Mitspieler finden. Die Veranstaltung ist kostenfrei, eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Weiter Informationen gibt es in der Stadtbücherei auf der Stadtparkinsel oder telefonisch unter der Rufnummer 02181 608644.

(dne)