1. NRW
  2. Städte
  3. Grevenbroich

Grevenbroich: Landrat lobt Arbeit im Seniorenzentrum

Grevenbroich : Landrat lobt Arbeit im Seniorenzentrum

Feierstunde im "Lindenhof": Zum 15-jährigen Bestehen des Seniorenzentrums in der Grevenbroicher Innenstadt hatte sich jetzt prominenter Besuch angesagt. Landrat Hans-Jürgen Petrauschke und Bürgermeisterin Ursula Kwasny gratulierten den Mitarbeitern unter Leitung von Bärbel Kremers-Gerards sowie den Vertretern des Bewohnerbeirats für ihre engagierte Arbeit.

Nach Skandal in Kreis-Händen

"Hier finden Senioren nicht nur professionelle Hilfe, sondern auch Geborgenheit", sagte der Landrat über den Lindenhof, in dem heute 102 Menschen von 90 Mitarbeitern und rund 60 ehrenamtlichen Kräften betreut werden. Die Philosophie "Begegne alten Menschen so, wie Du möchtest, dass man Dir begegnet", präge seit Jahren die Atmosphäre des Hauses auf der Schanze, erklärte Petrauschke.

Ursprünglich war der "Lindenhof" eine Immobilie der Arbeiterwohlfahrt. Durch den Finanzskandal, den der ehemalige AWO-Geschäftsführer Ulrich Braeuer auslöste, geriet das Seniorenzentrum 2002 in die Hände des Rhein-Kreises. "Heute sind wir stolz auf dieses Haus. Im vergangenen Jahr gehörte es gemeinsam mit unserem Zentrum in Korschenbroich zu den beiden ersten Zentren im Rhein-Kreis, die vom TÜV für ihr Qualitätsmanagement zertifiziert wurden", betonte der Stellvertreter des Landrats, Jürgen Steinmetz.

(NGZ)