Grevenbroich: Ladendieb mit Pfefferspray gestellt

Grevenbroich: Ladendieb mit Pfefferspray gestellt

Ein Ladendetektiv hat am Dienstagabend auf der Rheydter Straße einen Ladendieb gestellt und dabei Pfefferspray eingesetzt. Der 38-jährige Detektiv beobachtete gegen 19.30 Uhr in einem Discounter einen jungen Mann, der sich an einem Süßigkeitenregal zahlreiche Produkte in seine Jacke und Hose steckte. Dabei wurde er von drei weiteren männlichen Personen abgedeckt.

Anschließend begaben sich die Männer auf getrennten Weg in den Kassenbereich und versuchten diesen zu passieren, ohne zu bezahlen. Auf ihr Vorgehen angesprochen flüchtete der Haupttatverdächtige durch den Haupteingang in Richtung Dechant-Schütz-Straße. Dabei verlor er einen Teil seiner Beute.

Nach kurzer Verfolgung konnte ihn der Berliner Ladendetektiv stellen. Dabei kam es zu einem Gerangel, in dessen Verlauf der 18-jährige Grevenbroicher versuchte, den Detektiv zu schlagen.

  • Euskirchen : Rabiate Ladendiebin ohrfeigt Detektiv

Dieser setzte sich zur Wehr und benutzte dabei auch ein Pfefferspray. Leicht verletzt wurde der 18-jährige Ladendieb später zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus transportiert.