1. NRW
  2. Städte
  3. Grevenbroich

Grevenbroich: Kupferdieb am Kraftwerk geschnappt

Grevenbroich : Kupferdieb am Kraftwerk geschnappt

Da waren Werksschutz und Polizei schneller: Mit einem raschen Zugriff haben die Beamten am Samstag gegen 3.20 Uhr einen Kabeldiebstahl an der BoA in Neurath verhindert. Dabei wurde ein 40 Jahre alter Mann aus Alsdorf nach kurzer Verfolgung vorläufig festgenommen. Das teilte die Polizei Montag mit.

Der Mann steht in Verdacht, mit drei weiteren Tatverdächtigen den Diebstahl von Kupferkabeln aus einem Lager an der Energiestraße vorbereitet zu haben. Die drei Komplizen flüchteten beim Zugriff der Polizei zwar, sind der Polizei aber bekannt.

Nach bisherigen Ermittlungen hatte das Quartett aus einem Kabellager an der Energiestraße von den dortigen Trommeln handliche Stücke geschnitten und teilweise schon abtransportiert. Der Werksschutz war auf die Tatverdächtigen aufmerksam geworden und hatte die Polizei informiert. In den vergangenen Monaten hat die Zahl an Kupferdiebstählen zugenommen. Das erklärte Lothar Lambertz, Sprecher bei RWE Power, im Gespräch mit unserer Redaktion. "Es ist deutlich mehr geworden", sagte Lambertz. Zur Höhe des entstandenen Schadens machte er keine Angaben.

Erst Ende des vergangenen Monats war es an der Energiestraße zu einer krimireifen Verfolgungsjagd gekommen. Mit einem Hubschrauber folgte die Polizei am 28. Mai nächtlichen Kabeldieben und schnappte schließlich einen 23 und einen 32 Jahre alten Mann. Deren Komplizen konnten flüchten. Sie wurden bislang nicht geschnappt. Das bestätigte Polizeisprecher Hans-Willi Arnold Montag.Als Hauptgrund für die steigende Zahl der Kupferdiebstähle gelten die hohen Metallpreise.

(url)