1. NRW
  2. Städte
  3. Grevenbroich

Grevenbroicher bei "The Winner Is...": Kompaß singt bei Linda de Mol

Grevenbroicher bei "The Winner Is..." : Kompaß singt bei Linda de Mol

Vor 16 Jahren gewann Sven Kompaß die von Linda de Mol moderierte "Sound Mix Show", jetzt nimmt er wieder an einer TV-Show mit der Niederländerin teil. "The Winner Is..." startet heute, der Sieger erhält eine Million Euro.

Linda de Mol (47) muss ein gutes Gedächtnis haben. Als sie Sven Kompaß (36) in den Fernsehstudios im niederländischen Hilversum sieht, geht sie sofort auf ihn zu. "Wir kennen uns ja noch", sagt die Moderatorin, und Sven Kompaß ist baff. 16 Jahre ist es her, dass der Sänger aus Wevelinghoven bei der "Sound Mix Show" mitmachte — und gewann. Moderatorin war Linda de Mol, und für Kompaß war es der Einstieg ins Musikgeschäft. So schließt sich an diesem Tag in Hilversum ein Kreis. Wieder ist Sven Kompaß wegen einer Fernsehshow dort, wieder wird diese von Linda de Mol moderiert. "The Winner Is..." heißt das Format, das ab heute auf Sat1 zu sehen ist.

Auch diesmal ist das Ziel von Sven Kompaß, der inzwischen zweifacher Familienvater ist, klar: Er will die Show gewinnen. Doch die Konkurrenz ist stark. Bei "The Winner Is..." treten 64 Musik-Acts in acht Kategorien gegeneinander an. Sven Kompaß ist bei den "Solokünstlern männlich" dabei. Das Besondere: In Gesangsduellen müssen sich die Teilnehmer durchsetzen und die Jury überzeugen, sie in die nächste Runde durchzuwinken.

Die Jury besteht aus Musikproduzent Mousse T. ("Sex Bomb") und 100 "Normalbürgern". Vor allem sie gilt es zu überzeugen. Allerdings sind nicht nur eine gute Stimme und eine mitreißende Bühnenshow gefragt. Nach jedem Gesangsduell geht es auch um Verhandlungsgeschick. Ist ein Teilnehmer von seiner Leistung nicht überzeugt und fürchtet eine Niederlage, kann er verhandeln — und für einen Teil der von Runde zu Runde steigenden Siegprämie freiwillig ausscheiden. Nach sieben Shows steht das Finale an, das live gezeigt wird. Dort winkt die Siegprämie in Höhe von einer Million Euro.

Die erste Show, in der Sven Kompaß zu sehen ist, wird am 20. April ausgestrahlt. Dann wird auch das Geheimnis gelüftet, ob es ein weiteres Wiedersehen mit Linda de Mol gibt. Dafür gibt Sven Kompaß, der im vergangenen Jahr bei der TV-Show "X-Factor" überzeugte, sein Bestes. Auf die Frage, welche Rolle Geld spielt, weichen Künstler in der Regel aus. Sven Kompaß nicht. "Kein vernünftiger Familienvater würde eine Million Euro ablehnen", sagt er. "Aber in erster Linie geht es mir darum zu zeigen, was ich kann." Ab heute Abend ist zu sehen, mit welchen Kandidaten er sich dabei messen muss.

(NGZ/rl/top)