1. NRW
  2. Städte
  3. Grevenbroich

Grevenbroich: König verlängert seine Regentschaft

Grevenbroich : König verlängert seine Regentschaft

Morgen beginnt das Schützenfest des Bürger-Schützenvereins Noithausen.

Mit einem äußerst erfahrenen Königspaar feiern die Noithausener ab morgen Schützenfest: Jürgen Behren und Conny Kobold sind nämlich bereits das amtierende Königspaar. Als sich 2016 kein Kronprinz fand, erklärte sich das Paar zu einer zweiten Amtszeit bereit. Bereits die Eltern des Königs, Karl-Heinz und Annegret Behren, repräsentierten die Noithausener Schützen als Königspaar. Der heutige König war damals - im Jahr 1970 - als Prinz dabei.

Mit neun Jahren trat Jürgen Behren den Noithausener Tellschützen bei. 1981 gründete er den nicht mehr existierenden Jägerzug "Waldeslust" mit und wurde im selben Jahr Jungschützenkönig. Seit 1984 trägt er die Uniform der Roten Husaren. Die Roten Husaren "Junge Eiche" bilden den Königszug. 2014 übernahm Behren ein sehr verantwortungsvolles Amt: Er wurde zum Oberst des Bürger-Schützenvereins Noithausen gewählt.

Bei einem Ausflug seines Zuges lernten sich Jürgen Behren und Conny Kobold in Olsberg im Sauerland kennen, Schützenfest ist ihr aus ihrer Heimat gut vertraut. Unterstützt wird das Königspaar vom Königszug und vom Adjutantenpaar Werner und Rita Brandt.

  • Jungschützenkönig Vincent Reuter steht beim Schützenfest
    Schützenfest in Noithausen : Noithausener feiern mit dem Jungschützenkönig
  • Der große Bahnübergang an der Bergheimer
    Verkehrschaos in Grevenbroich droht : Großer Bahnübergang an Bergheimer Straße wird gesperrt
  • Mitarbeiter eines Ordnungsamtes im Einsatz. (Symbolfoto)
    Verstöße in Grevenbroich : 1000 Euro Strafe für Quarantäne-Brecher

Eröffnet wird das Noithausener Schützenfest am morgigen Freitag, 9. Juni, um 17.15 Uhr. Um 18.30 Uhr tritt das Regiment zum ersten Umzug an. Nach dem Zapfenstreich ab 19.15 Uhr steht beim Krönungsball ab 20 Uhr das alte und zugleich neue Königspaar im Mittelpunkt. Am Samstag marschiert das Regiment um 17.15 Uhr zum Friedhof, am Ehrenmal erfolgt die Totenehrung. Nach dem Gottesdienst folgt ein weiterer Umzug mit Parade an der Kirche, um 20 Uhr geht es zum Tanz beim Festball.

Am Sonntag, 11. Juni, steht für 11 Uhr der Frühschoppen auf dem Programm, für 15.45 Uhr das Antreten der Bataillone mit Musikvortrag. Ab 16.30 Uhr werden die Schützen beim Festzug mit Parade an der Kirche wieder ein prächtiges Bild bieten. Ab 20 Uhr wird beim Festball weitergefeiert. Der Festmontag, der letzte Schützenfesttag, steht im Zeichen der Klompen: Um 15 Uhr beginnt der Klompenball, um 17 Uhr der Klompenzug mit Parade. Zudem wird es am Montag spannend. Ab 15.30 Uhr wird der Jungschützenkönig ermittelt, ab 18.30 Uhr der Kronprinz, danach wird weiter Klompenball gefeiert.

(NGZ)