1. NRW
  2. Städte
  3. Grevenbroich

Grevenbroich: Klimaschützer protestieren zum BoA-Start

Grevenbroich : Klimaschützer protestieren zum BoA-Start

Hannelore Kraft wird am Mittwoch das neue BoA-Kraftwerk eröffnen. Die NRW-Ministerpräsidentin wird dort auch auf Kritik stoßen: Aktivisten des Bundes für Umwelt- und Naturschutz (BUND) und der Klima-Allianz Deutschland planen eine Mahnwache am Rand der Festveranstaltung von RWE Power.

Das kündigte Freitag Dirk Jansen an: "Die Aktion steht unter dem Motto ,Braunkohle killt das Klima. Hannelore Kraft findet's prima'. Damit wollen wir die etwa 400 Ehrengäste auf die widersprüchliche Energie- und Klimapolitik der Landesregierung aufmerksam machen", sagt der Geschäftsleiter des BUND-Landesverbandes. Von 10 bis 14.30 Uhr wollen sich die Teilnehmer auf dem Gehweg gegenüber des Kraftwerks formieren. Jansen rechnet mit etwa 50 Aktivisten.

Zu einer ähnlichen Aktion hatte der BUND bereits zur Grundsteinlegung mit Bundeskanzlerin Angela Merkel in 2006 aufgerufen. Ein Jahr später protestierten rund 3000 Klimaschützer vor der Kraftwerksbaustelle. "Die Mahnwache am Mittwoch markiert das Ende dieser Trilogie", unterstreicht Dirk Jansen.

Was er kritisiert: Die BoA sei mit einem jährlichen Kohlendioxid-Ausstoß von rund 16 Millionen Tonnen "ein Symbol einer verfehlten Klimapolitik und eine schwere Hypothek auf dem Weg zum Erreichen der NRW-Klimaschutzziele".

(NGZ/ac)