Grevenbroich: Kinderarzt Daniel Ohlig verstärkt das Ärztezentrum in der Innenstadt

Grevenbroich: Kinderarzt Daniel Ohlig verstärkt das Ärztezentrum in der Innenstadt

Neustart in der alten Heimat: Mit dem gebürtigen Odenkirchener Daniel Ohlig ist die Stadtmitte um einen Kinderarzt reicher. Seine Praxis hat der 51-Jährige, der die vergangenen zehn Jahre in einer rheinland-pfälzischen Gemeinschaftspraxis tätig war, jetzt im Ärztezentrum von Joachim Treppmann an der Bahnstraße 56. Bisher war dort ein Kinderarzt nur sporadisch anwesend. Das ändert sich jetzt. "Ich werde in der Woche jeden Tag hier sein. An zwei Tagen halbtags am Praxis-Standort in der Südstadt", sagt Daniel Ohlig, der seine Patienten momentan nicht ins Wartezimmer bitten muss - noch nicht. "Das wird sich sicher ändern", gibt sich Ohlig zuversichtlich, denn auch er weiß um den Mangel an Kinderärzten, der in der Grevenbroicher Innenstadt herrscht.

Gerade in den vergangenen Monaten hatten viele Eltern einen zusätzlichen Kinderarzt für die Stadtmitte gefordert, weil sich Wartezeiten in den bestehenden Praxen aufgrund starker Terminnachfrage verlängert hatten. In seiner Praxis behandelt Ohlig, der selbst eine Tochter hat, Kinder und Jugendliche bis zu 17 Jahren. Eine Besonderheit: Als ausgebildeter Allergologe kann er auch bei Allergien beraten und gegebenenfalls Hyposensibilisierungen durchführen. Zu seinen Aufgabenfeldern gehören jedoch vor allem Vorsorgeuntersuchungen und allgemeine körperliche und neurologische Untersuchungen, zu denen Blutdruckmessungen, Ultraschall und die Lungenfunktionsdiagnostik zählen. "Natürlich behandele ich auch Krankheiten wie Schnupfen und Husten", sagt Daniel Ohlig, der in Düsseldorf Medizin studiert und sich vor seiner Tätigkeit im rheinland-pfälzischen Neuwied in mehreren NRW-Städten als Arzt fortgebildet hat.

Seine medizinische Karriere hatte mit einer Ausbildung als Krankenpfleger im Elisabeth-Krankenhaus in Mönchengladbach-Rheydt begonnen - unweit von seinem Geburtsort Odenkirchen. "Da bin ich jetzt wieder zuhause", sagt der Kinderarzt, der sich auf seine Arbeit in Grevenbroich freut. Er erzählt: "Bei Kindern und Jugendlichen ist keine Untersuchung wie die andere." Das sei es, was ihn begeistert: "Als Kinderarzt muss ich mich mehrmals pro Stunde auf neue Menschen einstellen." Zudem hat er stets mit Patienten zu tun, die sich in kurzer Zeit stark weiterentwickeln. Infos zu Daniel Ohlig und zur Praxis gibt es unter www.mymvz.de.

(cka)