Kapellen: Bewohner sitzt bei Hausbrand im Garten

Feuer: Familienhaus in Kapellen abgebrannt

Ein Dachstuhl eines Einfamilienwohnhauses in Grevenbroich-Kapellen ist am Freitagnachmittag aus bisher ungeklärter Ursache in Brand geraten.

Ein Bewohner des Hauses hatte bei dem schönen Sommerwetter hinterm Haus im Garten gesessen, als er auf einmal Flammen aus dem Dachstuhl aufsteigen sahen. Er alarmierte die Feuerwehr, die mit großem Aufgebot und der Drehleiter anrückte. Verletzt wurde niemand.

Mittlerweile hatte das Feuer auch das Erdgeschoss des Hauses erreicht. Gelöscht wurde der Dachstuhlbereich von der Drehleiter aus. Zeitgleich nahmen die Feuerwehrleute mit dem Wasserschlauch den Brandangriff auf das Erdgeschoss vor. Das Haus an der Kapellener Straße ist nicht mehr bewohnbar.

  • Brand in Düsseldorf-Oberbilk : Zwei Bewohner per Drehleiter aus Haus gerettet

Wegen der anhaltenden Trockenheit und der Schnelligkeit, in der sich da Feuer ausbreitete, musste die Feuerwehr vor allem auch verhindern, dass sich der Brand noch auf die eng angrenzenden Nachbarhäuser ausbreitete. Der Bewohner hatte das Haus kurz vor dem Brand noch renoviert.

(gt)