1. NRW
  2. Städte
  3. Grevenbroich

Grevenbroich: Junge nach Unfall in Lebensgefahr

Grevenbroich : Junge nach Unfall in Lebensgefahr

Ein achtjähriger Junge ist am Dienstagmorgen von einem Auto erfasst und schwer verletzt worden, als er die Straße zur Zufahrt vom Kloster Langwaden überqueren wollte. Er wurde mit einem Rettungshubschrauber in eine Fachklinik geflogen.

Nach Angaben der Polizei sei das Kind unvermittelt auf die Fahrbahn getreten und von einem Kleinwagen erfasst worden. Laut der Notärzte konnte am Mittag Lebensgefahr nicht ausgeschlossen werden.

Eine 61-Jährige war um 8.55 Uhr auf der Landstraße 142 von Wevelinghoven in Richtung Neukirchen unterwegs. In der Ortsdurchfahrt Langwaden soll der Achtjährige plötzlich auf die Straße getreten sein, um sie zu überqueren – die Frau konnte nicht mehr ausweichen und erfasste das Kind mit ihrem Wagen. Bei der Kollision wurde der Schüler schwer verletzt.

Die alarmierten Notärzte kümmerten sich um die medizinische Erstversorgung, ehe das Kind per Hubschrauber in eine Spezialklinik gebracht wurde. Bis 10.15 Uhr musste die Landstraße komplett gesperrt werden, der Verkehr wurde umgeleitet.

Spezialisten des Verkehrsaufnahme-Teams und des Verkehrskommissariats Grevenbroich kümmerten sich um die Unfallaufnahme.

(NGZO)