1. NRW
  2. Städte
  3. Grevenbroich

Grevenbroich: Improvisation und freies Spiel im Workshop erlernen

Grevenbroich : Improvisation und freies Spiel im Workshop erlernen

Was auf der Bühne bei Schauspielern oft sicher und souverän wirkt, ist vor allem einer großen Kunst geschuldet: improvisieren zu können. Wie das funktioniert, vermitteln Werner Aldenrath und Marius Panitz.

Beide sind gemeinsam Spielleiter der freien Jugendtheatergruppe "no name" und bieten jetzt einen Workshop für jedermann an. "Nicht nur zur Rettung eines Theaterstücks ist Improvisation wichtig. Das spontane Darbieten, das Handeln aus dem Stegreif ist auch im Alltag ein nützliches Werkzeug", sagen die beiden. Am Sonntag, 26. August, vermitteln sie im ganztägigen Workshop Kniffe. Dazu eingeladen mitzumachen sind Jugendliche im Alter von zwölf bis 17 Jahren, die Lust daran haben, auszuprobieren und "gemeinsam schöner zu scheitern". Bei gutem Wetter werden einzelne Trainingselemente nach draußen verlegt, die Teilnahme kostet fünf Euro, Anmeldungen werden ab sofort unter der E-Mail-Adresse noname.info@gmx.de angenommen.

Aber die am Jugendtreff St. Josef verankerte Laienspielgruppe "no name" denkt bereits jetzt an die kommende Spielzeit. Sie beginnt für die Hobby-Darsteller mit der ersten Probe Mittwoch, 29. August, 17 Uhr, im großen Saal der GOT. "Jeder, der Interesse hat, ist an diesem Tag herzlich eingeladen bei uns vorbeizukommen", werben Aldenrath und Panitz um weitere Mitmacher. "Gerade am Anfang gibt es bei uns die Gelegenheit, einfach mal reinzuschnuppern. Man verpflichtet sich zunächst zu nichts" und hat in den ersten Wochen jederzeit die Gelegenheit, wieder auszusteigen. Denn in die eigentlichen Proben zu einer neuen Inszenierung steigen die Teilnehmer von "no name" erst ein, wenn die Gruppe sich wirklich formiert und gefunden hat.

Informationen zur Gruppe "no name" gibt es im Internet auf der Homepage, die via www.noname-theater.de zu erreichen ist.

(von)