Grevenbroich: Im Sommer wird der Markt zum Strand

Grevenbroich: Im Sommer wird der Markt zum Strand

"Playa Grevenbroich" heißt ein Sommer-Event, das die Stadt gemeinsam mit dem Veranstalter Marc Pesch plant. Der Markt wird zum Beach - mit Freibad, Open-Air-Kino und einem Konzert der bekannten Kölner Band "Cat Ballou".

Erst war es nur eine verrückte Idee, nun wird sie Realität: An drei Tagen im August verwandelt sich der Marktplatz in eine Strandlandschaft - mit allem, was dazugehört: Wasserspaß in einem Freibad, Relaxen auf Tagebau-Sand und Abhängen im Open-Air-Kino. Und musikalisch gibt es auch etwas auf die Ohren: Zum Auftakt von "Playa Grevenbroich" gibt die bekannte Kölner Band "Cat Ballou" ein Konzert unter freiem Himmel.

Etwa 25.000 Euro kostet das Sommer-Event, das die Stadt gemeinsam mit dem Langwadener Veranstalter Marc Pesch organisiert. "Uns kostet das aber keinen Cent", sagt Bürgermeister Klaus Krützen mit einem Blick auf die leeren Kassen. Denn für das verlängerte Strand-Wochenende vom 25. bis 27. August konnte eine ganze Reihe von Sponsoren gewonnen werden. Die übernehmen die komplette Zeche für den kostenlosen Sommerspaß.

Krützen hat sich vorgenommen, den öden Marktplatz lebendiger zu gestalten. Das Strand-Wochenende im Herzen der Innenstadt hat er sich selbst ausgedacht - seine Ursprungs-Idee war jedoch um einige Nummern kleiner als das nun festgezurrte Programm. "Erst habe ich an einen Strand mit Beachvolleyball-Feldern gedacht", sagt Krützen. Im Verlauf der Gespräche mit Marc Pesch sei dann aber "ein wenig umgeplant" worden. Cocktailbar, Streetfood-Trucks, DJ-Sessions, Beachsoccer-Turniere, Ford-Roadshow - das alles wurde noch oben drauf gepackt. Und Liegestühle wird es natürlich auch geben. "Reichlich", wie Pesch betont.

  • Grevenbroich : "Playa Grevenbroich" lockt mit Oli P. und Querbeat auf den Markt

Einen Höhepunkt wird das mobile Schwimmbad markieren, das Schlossbad-Bauherr GWG Kommunal aus Süddeutschland an die Erft transportieren lässt. "Es hat eine Fläche von mehr als 100 Quadratmetern", sagt Geschäftsführer Willi Peitz. Die Feuerwehr wird den Pool befüllen, das Wasser wird anschließend auf wohlige 25 Grad beheizt. Bis dahin müssen gut 70 Kubikmeter Sand aus dem Tagebau Garzweiler auf dem Markt verteilt werden. Mit dem Aufbau wird bereits am Mittwoch vor der Veranstaltung begonnen. "Sobald der Wochenmarkt abgebaut ist", sagt Marc Pesch.

Der Werbering wird sich der "Playa Grevenbroich" anschließen und zum Auftakt am 25. August ein "Late Night Shopping" mit Ladenöffnungszeiten bis 21 Uhr anbieten. "Wir sind froh über jede Initiative, die der Innenstadt zugute kommt", betont Vorsitzender Heiner Schnorrenberg, der sich über eine "hochkarätige Veranstaltung" in der Fußgängerzone freut. Kurz nach Ladenschluss werden "Cat Ballou" an der Reihe sein. Marc Pesch erwartet 3000 Besucher zum Konzert.

Der Langwadener hatte in der Vergangenheit zwei Mal "Erft in Flammen" in Grevenbroich organisiert, mit riesiger Publikumsresonanz. Weil aber (Sicherheits-) Bedenken aus dem Rathaus geäußert wurden, musste auf Fortsetzungen verzichtet werden. Klaus Krützen will einen anderen Weg beschreiten: "Ausprobieren - natürlich nach einer entsprechenden Abwägung", sagt er. Sollte "Playa Grevenbroich" gelingen, kann sich der Bürgermeister durchaus auch Wiederholungen des Strand-Events vorstellen.

(NGZ)
Mehr von RP ONLINE