1. NRW
  2. Städte
  3. Grevenbroich

Grevenbroich: Hund musste nach Verkehrsunfall eingeschläfert werden

Grevenbroich : Hund musste nach Verkehrsunfall eingeschläfert werden

Nach einem Verkehrsunfall musste ein kleiner Hund vom Tierarzt eingeschläfert werden. Zu schwer waren die Verletzungen des Tieres, das nach Angaben der Polizei am Mittwoch gegen 7.15 Uhr auf der Ostpreußenstraße von einem Auto angefahren wurde.

Nach einem kurzen Stopp sei der unbekannte Fahrer des silberfarbenen Kleinwagens in Richtung der Straße "Am alten Hof" weitergefahren, ohne sich um den Hund zu kümmern. Dessen Besitzerin brachte das schwerverletzte Tier sofort zum Tierarzt, doch eine Hilfe war nicht möglich.

Jetzt bittet die Polizei die Bürger um Hilfe. Hinweise zum Kleinwagen und Fahrer werden unter 02131-3000 angenommen.

(ots)