"Hochzeitsstadt" Grevenbroich wirbt jetzt mit herzlichem Logo

Heiraten in Grevenbroich : „Hochzeitsstadt“ wirbt jetzt mit herzlichem Logo

Heiraten in Grevenbroich ist beliebt. Alleine schon wegen der interessanten Locations wie der Villa Erckens oder dem Hülchrather Schloss. Um sich als Hochzeitsstadt besser zu vermarkten, wirbt die Kommune nun mit einem neuen Logo.

Es zeigt ein stilisiertes Pärchen, das sich zu einem Herz vereint.

Das neue Logo. Foto: Stadt Grevenbroich

„Seit vielen Jahren bieten die historischen und ausgefallenen Trau-Orte in Grevenbroich den Brautleuten die Möglichkeit, den wichtigen Tag in ganz besonderer Atmosphäre zu feiern“, sagt Rathaussprecher Stephan Renner. Längst kommen Heiratswillige aus der ganzen Region an die Erft, um sich dort das Ja-Wort zu geben. Das will die Stadt ausnutzen.

„Wir möchten unter der Marke ,Heiraten in Grevenbroich’ unsere Besonderheiten noch stärker herausstellen und vermarkten“, sagt Renner. Neben den eigenen städtischen Angeboten soll der Markenauftritt insbesondere auch dazu dienen, alle lokalen Akteure rund um das Thema Heiraten mit einzubinden – etwa Fotografen, Juweliere, Friseure, Blumengeschäfte, Caterer, DJs und Musikbands.

In den nächsten Tagen wird die Stadt daher alle infrage kommenden Unternehmen anschreiben und das Interesse abfragen. Geplant ist eine gemeinsame Präsentation unter dem Titel „Heiraten in Grevenbroich“ im Internet. Die Teilnehmer erhalten Aufkleber mit dem neuen Logo, ebenso eine allgemeine Info-Broschüre über die Vorzüge der Hochzeitsstadt. „Der Aufkleber sollte idealerweise als äußeres Zeichen in den Geschäftsräumen, an der Türe oder im Schaufenster angebracht werden“, sagt Stephan Renner. Unternehmen, die keine Post von der Stadt erhalten sollten, können sich per E-Mail an heiraten.in@grevenbroich wenden.

Alleine im vergangenen Jahr wurden 446 Ehen in Grevenbroich geschlossen. Zu den Trau-Orten kam in diesem Jahr die Elsener Zehntscheune hinzu.

(NGZ)
Mehr von RP ONLINE