Hemmerden feiert Schützenfest mit König Karl Birbaum

Schützenfest : Hemmerden feiert mit König Karl Birbaum

Das viertägige Schützenfest der St. Sebastianus-Schützenbruderschaft startet am nächsten Freitag.

Der Ort wird geschmückt, am Freitag, 29. Juni, startet mit der Kirmeseröffnung um 16.30 Uhr das Schützenfest in Hemmerden. Im Mittelpunkt des viertägigen Festreigens stehen Karl und Petra Birbaum, die beiden werden am Freitag Abend beim Krönungsball ihre Ämter als Königspaar übernehmen.

Vorbilder für ihre verantwortungsvolle Aufgabe haben sie reichlich im Familienkreis. Sowohl die Eltern und Geschwister des Kronprinzen als auch die Eltern der Kronprinzessin waren bereits Regenten. Unterstützung erhalten Karl und Petra Birbaum im Königsamt von ihren Söhnen Benedikt und Guido, die ebenfalls im Hemmerdener Schützenwesen aktiv sind. Seit 44 Jahren ist Karl Birbaum Mitglied der St. Sebastianus-Schützenbruderschaft Hemmerden, er gehört dem Jägerzug „Blüh auf“ an. Neben dem Engagement im Schützenbrauchtum reisen Karl und Petra Birbaum gern nach Frankreich und sind Schalke-Fans. Karl Bierbaum, Schreinermeister von Beruf, grillt zudem mit Begeisterung.

Auch für andere wird das Schützenfest 2018 ein besonderes sein. Als Prinz der Bruderschaft konnte sich beim Schießen Lukas Terhardt (Jägerzug „Waidmannsheil“) durchsetzen, als Schülerprinz Till Faggo, der zudem als Bezirksschülerprinz amtiert. Bambiniprinz ist Lucas Meier. Zudem werden etliche Schützen geehrt. Seit beachtlichen 70 Jahren Mitglied der Schützenbruderschaft sind Hans Bongartz und Peter Schiffer vom Jägerzug „Germania“, seit 60 Jahren sind Helmut Schmitz („Blüh auf“) und Karl-Heinz Werres (passiv) dabei. Auch viele weitere Schützen begehen Jubiläum. Sein 25-Jähriges feiert der Jägerzug „Flotte Boschte“. Am ersten Festtag, am Freitag, stehen nach der Kirmeseröffnung (16.30 Uhr) die Krönung und der Krönungsball mit „Sound Convoy“ an. Am Samstag wird auf dem Kirchplatz um 12 Uhr kräftig geböllert. Um 17 Uhr sorgt das Tambourkorps Elsen-Fürth für musikalische Unterhaltung, für 19.15 Uhr stehen der Zapfenstreich mit Gefallenenehrung auf dem Kirchplatz an. Um 20 Uhr beginnt der Schützenball.

Am Sonntag, 1. Juli, geht es ab 9 Uhr Schlag auf Schlag mit Festmesse, Oberstparade und Frühschoppen weiter. Ab 15.45 Uhr wird das Regiment bei Königsparade und Festumzug ein prächtiges Bild abgeben. Der Festmontag startet mit dem Gottesdienst um 11 Uhr. Nach Umzug und Parade ab 17 Uhr klingt das Fest mit dem Königsehrenabend ab 20 Uhr aus.

(ngz)