Grevenbroich Großes Programm für das Luther-Jahr

Grevenbroich · Einen Rundfunk-Gottesdienst, einen Filmabend im Freien und vieles mehr plant die Evangelische Kirchengemeinde Wevelinghoven für das Reformationsjahr - für das Programm kooperiert sie mit der katholischen Pfarre St. Martinus.

 Konfessionsgreifende Zusammenarbeit für das Reformationsjahr mit vielen Veranstaltungen: die Diakone Iris Moll (evangelisch) und André Kleinen (katholisch) in der Kirche mit dem ökumenischen Kreuz.

Konfessionsgreifende Zusammenarbeit für das Reformationsjahr mit vielen Veranstaltungen: die Diakone Iris Moll (evangelisch) und André Kleinen (katholisch) in der Kirche mit dem ökumenischen Kreuz.

Foto: L. Berns

Noch sind nicht alle Einzelheiten festgezurrt, doch schon jetzt ist klar: 2017 wird für die evangelische Kirchengemeinde Wevelinghoven ein besonderes Jahr sein. Anlässlich des Jubiläums "500 Jahre Reformation" ist ein großes Programm geplant - und dabei steht die evangelische Gemeinde nicht allein. Sie kooperiert bei den Veranstaltungen zum Luther-Jahr - Luther hatte 1517 seine 95 Thesen vorgestellt - mit der katholischen Pfarre St. Martinus Wevelinghoven. Auch jetzt bei einem Vorbereitungstreffen für die etwa ein Dutzend Veranstaltungen saßen Vertreter beider Gemeinden am Tisch.

"Nach 500 Jahren ist es Zeit, eine Bestandsaufnahme zu machen, zu sehen, was es alles an Gemeinsamkeiten gibt und was uns trennt", erklärt Pfarrer Hans Hermann Moll. Schon vor rund 40 Jahren wurde in Wevelinghoven ein ökumenischer Arbeitskreis ins Leben gerufen. Diakon André Kleinen vom katholischen Seelsorgebereich Niedererft berichtet von gemeinsamen Schulgottesdiensten, Hochzeiten und mehr - "wir haben ein offenes Verhältnis".

Nun laufen konfessionsübergreifend die Vorbereitungen fürs Jubiläumsjahr. Gelegenheit, Gemeinsamkeiten zu entdecken, wird es reichlich geben - beispielsweise beim ersten gemeinsamen Gemeinde-/Pfarrfest am vierten September-Wochenende rund um die katholische Kirche. Im Alten Pastorat neben St. Martinus haben übrigens im 17. Jahrhundert die Pastoren beider Kirchen unter einem Dach gewohnt, "gut verstanden haben sie sich damals aber nicht", so Moll.

Ein weiteres besonderes Ereignis ist der Gottesdienst mit Pfarrer Moll, der am 8. Oktober im WDR zu hören sein wird. Natürlich wird es in seiner Predigt um die Reformation gehen, die musikalische Gestaltung übernehmen die "Gospelfriends". "Die Übertragung ist eine Chance für uns, auch Menschen zu erreichen, die nicht in die Kirche kommen können", sagt Eva Krause vom Vorbereitungsteam.

Weitere Highlights: Am Samstag, 8. Juli, wird im Park des Seniorenwohnstiftes St. Martinus der Film "Luther" (2003) auf großer Leinwand gezeigt. Die Technik fürs Open-Air-Event stellt das Ehepaar Uhl. Im September wird wenige Meter weiter im "Denkhaus" eine Ausstellung "Tiere in der Bibel" eröffnet - zu sehen sein werden Tier-Illusttrationen des Versmolder Künstlers Rüdiger Pfeffer. Noch offen ist der Termin für eine Veranstaltung zum Wahljahr 2017 - ein Bürgerfrühstück oder ein Gottesdienst mit Fragestunde.

Unter dem Motto "Stationen der Zuversicht" wird am 10. Juni zudem ein Weg mit zehn Stationen von Wevelinghoven bis zum Kloster Langwaden vorgestellt, dazu soll es ein Begleitheft geben. An den Stationen - Kirchen etwa, die Motte am Klosterweg oder eine 200 Jahre alte Buche - soll es die "Möglichkeit zum Beten, zur Meditation geben", sagt Diakonin Iris Moll. Auftakt zum Jubiläumsjahr wird ein Gemeindeseminar am 18. Februar im Pastor-Dehnert-Haus sein, bei dem es auch um die neue Lutherbibel und die ebenfalls neue Einheitsübersetzung der Bibel gehen wird.

(NGZ)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort