1. NRW
  2. Städte
  3. Grevenbroich

Großer Zuspruch bei der Weihnachtswunschbaumaktion der Existenzhilfe Grevenbroich

Existenzhilfe Grevenbroich : Weihnachts-Wunschbäume treffen auf großen Zuspruch

Denn kaum aufgestellt, sind die meisten Wunschzettel bereits von den Tannen „gepflückt“ worden.

Die Grevenbroicher haben ein großes Herz. Das ist die Erfahrung, die Wolfgang Norf, Geschäftsführer der Existenzhilfe, bei der aktuellen Weihnachtswunschbaum-Aktion gemacht hat. Denn kaum aufgestellt, sind die meisten Wunschzettel bereits von den Tannen „gepflückt“ worden. „Wir können aber noch für Nachschub sorgen. Denn in den vergangenen Tagen sind noch einige Wünsche bei uns eingetroffen“, sagt Norf.

Schon seit Jahren veranstaltet die Grevenbroicher Tafel diese vorweihnachtliche Aktion. Diesmal wurden zwei Bäume im Stadtzentrum aufgestellt, einer in der Coens-Galerie, der andere in den Räumen der Volksbank-Erft. Die Zweige der Tannen sind gespickt mit Wünschen von Kindern aus bedürftigen Familien. Wer möchte, kann einen Zettel von den Bäumen herunternehmen und einen Wunsch im Wert von 20 Euro erfüllen.

„Die Resonanz ist riesig“, freut sich Wolfgang Norf, der davon ausgeht, dass rund 300 Kinder in diesem Jahr beschert werden können. Was auffällt: In diesem Jahr wurden zu einem großen Teil Wünsche nach Kleidungsstücken geäußert. „Hosen, Pullover, Jacken, Schuhe und Stiefel – das finden wir sehr häufig auf den Zetteln der Kinder“, berichtet Rudolf Norf. In den Vorjahren sei überwiegend der Wunsch nach Spielsachen geäußert worden.

  • Das zwischen Stadtbetriebe und Zeltverleih liegende
    Stadt plant Neubau für 50 Wohnungslose : Lösung für neues Obdachlosenheim in Grevenbroich
  • Das Bürgerbüro in der Innenstadt. Wer
    Termine im Bürgerbüro Grevenbroich : Knapp zwei Wochen Wartezeit für einen neuen Perso
  • Feuerwehr und Polizei haben in der
    Leichenfund in den Niederlanden : „Wir wollen 100 Prozent sicher sein, dass es die Mädchen wirklich sind“

Die „Bescherung“ wird einige Tage vor dem Weihnachtsfest erfolgen – und zwar am 19. Dezember ab 14 Uhr bei der Existenzhilfe an der Merkatorstraße. „Ich denke, dass wir auch diesmal wieder vielen Grevenbroicher Kindern eine Freude machen können“, sagt der Geschäftsführer. Unterstützt wird die Aktion vom Betriebsrat der Firma Intersnack, der in der Zentrale der Tafel bereits im Vorfeld etliche Wünsche abholte, die von den Kollegen erfüllt werden.

Auch die Firma Actega Rhenania in Wevelinghoven ist am Ball: Sie sponsert erstmals besondere Lebensmittel für Erwachsene. Diese sollen am 21. Dezember, kurz vor dem Fest, ausgegeben werden.

(wilp)