1. NRW
  2. Städte
  3. Grevenbroich

Grevenbroicher: Veranstalter wandern mit Mallorca-Festival nach Dormagen ab

Nach Beschwerde über „Ballermannerisierung Grevenbroichs“: : Veranstalter wandern mit dem Mallorca-Festival nach Dormagen ab

„Oben Ohne“ lockte im Sommer 2019 die Mallorca-Fans auf dem Kirmesplatz. Die Wiederholung des Festivals fiel wegen der Pandemie aus - und sie wird auch künftig nicht mehr in Grevenbroich stattfinden. Es habe zu viel Ärger gegeben, resümieren die Veranstalter.

Das Mallorca-Festival „Oben Ohne“ kann auch in diesem Sommer nicht in Grevenbroich stattfinden. Ursprünglich hatten die beiden Organisatoren Marc Pesch und Dustin Thissen die im Vorjahr wegen Corona abgesagte Veranstaltung auf den 5. Juni verlegt. „Aufgrund der pandemischen Lage ist dieser Termin natürlich nicht realisierbar“, sagt Pesch. „Auch wenn es aktuell Lockerungen gibt und auch Open Airs unter bestimmten Voraussetzungen wieder möglich sein werden, können wir dieses Festival nicht durchführen.“

Im Sommer 2019 hatte die Party unter freiem Himmel für einen großen Andrang auf dem Kirmesplatz gesorgt. Mallorca-Stars wie Mickie Krause und Peter Wackel wurden dort gefeiert. Eine Wiederholung an diesem Ort wird es aber nicht mehr geben, die Veranstalter haben das „Oben Ohne“-Festival 2022 in die Nachbarstadt Dormagen verlegt.

Diese Entscheidung sei aus zwei Gründen getroffen worden. „Zum einen hat es genehmigungsrechtliche Probleme gegeben“, schildert Marc Pesch. „Denn ein Anwohner drohte mit einer Klage wegen einer zunehmenden ,Ballermannisierung von Grevenbroich’.“ Zum anderen habe es immer wieder Diskussionen mit örtlichen Vereinen gegeben, die ihr Schützenfest durch die Veranstaltung bedroht sahen. „Es ist natürlich schwer, einen geeigneten Termin zu finden, wenn zwischen Mai und Oktober in mehr als 20 Orten der Stadt ein Schützenfest gefeiert wird“, argumentiert Pesch. Gemeinsam mit Dustin Thissen habe er nun entschieden, die Party in Dormagen über die Bühne gehen zu lassen.

  • Das Festival Alte Musik Knechtsteden wird
    Kultur in Dormagen : Festival Alte Musik erhält Förderung vom Land
  • Zelt, Bier, Musik, Festivalstimmung: So überlebt man auf dem Open Air : Der Festival-Sommer
  • Soll auch auf dem Schützenplatz spielen:
    Open Air in Remscheid : Agentur plant Konzerte mit Milow, Gentleman und Kasalla

„Dort gibt es keine Probleme“, sagt Marc Pesch. Am Pfingstmontag 2022 organisieren die beiden Grevenbroicher in der Chemiestadt die „Neue Kölsche Welle“, das „Oben Ohne“-Festival soll zwei Tage vorher auf dem Schützenplatz stattfinden. „Diese beiden Veranstaltungen können wir im kommenden Jahr wunderbar miteinander kombinieren.“

Es mangele nicht an einem guten Miteinander mit dem Grevenbroicher Ordnungsamt, machen die beiden Veranstalter deutlich. Es fehle in der Stadt einfach nur an einem „vernünftigen Veranstaltungsgelände“, auf dem es auch einmal etwas lauter zugehen könne – ohne dass gleich mit Klagen gedroht werde.

Aufgegeben sind auch die Pläne für eine Fortsetzung der beliebten „Playa Grevenbroich“, die in den Vorjahren mit Musik und einem Angebot für Familien viele Besucher auf den Marktplatz zog. Die vergrößerte Außengastronomie von Café Extrablatt und die damit verbundene neue Feuerwehrzufahrt mache ein solches Fest an dieser Stelle unmöglich. Alternativ sei zwar der Schlossplatz im Gespräch gewesen – „aber das würde nicht mehr mit dem Grundgedanken der Innenstadt-Belebung zusammenpassen“.

Die Online-Karten für „Oben Ohne 2021“ seien bereits größtenteils von Eventim erstattet worden, teilen die Veranstalter mit. Wer seine Tickets beim letzten Festival oder in einer Vorverkaufsstelle erworben hat, kann sie per Einschreiben an Marc Pesch, Im Rixenbend 1, 41516 Grevenbroich, zwecks Rückerstattung schicken.