Grevenbroicher Kinderchor gestaltet die Sonntagsmesse in Bad Honnef

Kleine Sänger unterwegs : Grevenbroicher Kinderchor gestaltet die Sonntagsmesse in Bad Honnef

Wieder einmal waren die jüngsten Sängerinnen und Sänger der Kinder- und Jugendkantorei der evangelischen Kirchengemeinde Grevenbroich zu einer Jugendherberge unterwegs. Diesmal war Bad Honnef am Rhein das Ziel.

Und die Jugendherberge hatte einiges zu bieten.

Da waren natürlich zum einen das leckere Essen und die freundlichen Mitarbeitenden ein großes Plus. Die Erwachsenen freuten sich über den fantastischen Blick auf den Drachenfels, die Kinder über die nahe Weide mit den zutraulichen Pferden. Und am Abend öffnete die Herbergsleiterin den Treppenturm, von dem aus alle das Feuerwerk von „Rhein in Flammen“ verfolgen konnten.

Natürlich wurde auch wieder geprobt, und das im Theatersaal der Jugendherberge, die darüber hinaus auch über eine Außen-Arena verfügt. Und diesmal war eine anspruchsvolle Aufgabe zu erfüllen: Die gastgebende katholische Kirchengemeinde Bad Honnef hatte dem Chor einen Wunschzettel mit Liedern für die Sonntagsmesse zugeschickt. „So kamen zu den ohnehin zahlreichen Musical-Liedern auch noch eine ganze Reihe neuer Songs hinzu, die der Chor dank seiner Solisten aus den Fortgeschrittenengruppen bis zum Sonntag auswendig lernen und dort einer begeisterten Gemeinde präsentieren konnte“, schildert Chorleiter Karl-Georg Brumm.

Neben dem Singen und Musizieren kamen auch Spiel und Spaß nicht zu kurz. So erkundeten die Kinder den nahen Wald und lösten getrennt nach Anfänger- und Fortgeschrittenengruppen Aufgaben bei der traditionellen „Schnitzeljagd“. Gelegentliche Regenschauern konnten der guten Laune der Gruppe nichts anhaben, und so fuhren alle nach einem leckeren Mittagessen und der Siegerehrung wieder nach Hause.

Kinder, die Freude an der Musik in der Gemeinschaft mit anderen singbegeisterten Kindern haben, sind zum Start des Kinderchors in der zweiten Septemberwoche zu einer Schnupperprobe eingeladen. Auskünfte über Orte und Zeiten gibt es auf Aushängen an Schulen, Kindertagesstätten und Gemeindehäusern in Grevenbroich oder beim Chorleiter Karl-Georg Brumm unter der Rufnummer 02181 499765.

(NGZ)
Mehr von RP ONLINE