1. NRW
  2. Städte
  3. Grevenbroich

Grevenbroicher gehen auf Spurensuche mit historischen Fotos

Volkshochschule lädt zur Spurensuche ein : Grevenbroicher gehen auf Spurensuche mit historischen Fotos

Der Wevelinghovener Jürgen Larisch lädt jetzt zum vierten Mal zu einem virtuellen Termin ein, um auf alten Aufnahmen Motive oder die Namen der abgebildeten Menschen zu klären.

Seit 56 Jahren sammelt Jürgen Larisch alte Fotos und Postkarten aus seiner Heimat. Tausende Exemplare hat der Wevelinghovener bereits in seinem Archiv. Darunter sind auch Bilder, die irgendwann und irgendwo in Grevenbroich aufgenommen worden sein sollen, sich aber nicht eindeutig zuordnen lassen. Über die VHS-Cloud – das Internet-Angebot der Volkshochschule – versucht er nun, Licht ins Dunkel zu bringen.

Bei drei Terminen hat er interessierte Grevenbroicher bereits virtuell versammelt, um gemeinsam in einer Live-Schalte auf Spurensuche zu gehen. Durchaus mit Erfolg. So konnte zum Beispiel der Standort eines Fotografen, der in den 1960er Jahren ein Gotteshaus auf einem „Berg“ ablichtete, zweifelsfrei identifiziert werden. „Er hatte vom Pötzplatz in Neuenhausen aus die höher gelegene St.-Cyriakus-Kirche fotografiert“, schildert Larisch und gibt zu: „Darauf wäre ich nie gekommen.“

Da der Wevelinghovener stadtweit für seine Sammelleidenschaft bekannt ist, erhält er immer wieder alte Fotografien, die nicht selten aus Nachlässen stammen. „Manchmal finde ich Tüten oder sogar Kartons voll mit Bildern vor meiner Haustür – darüber freue ich mich natürlich“, erzählt er. Oftmals könne er die Fotos anhand von markanten Gebäuden geografisch zuordnen – doch: „Wenn es um Häuser geht, die es heute nicht mehr gibt, stehe ich auf dem Schlauch. Da bin ich auf Hilfe angewiesen“, sagt Larisch.

Besonders schwierig sei es auch, auf historischen Bildern zu sehende Personen zu identifizieren. Wenn er heute zur nächsten Spurensuche einlädt, wird Jürgen Larisch unter anderem eine Fotografie präsentieren, die irgendwann zwischen Januar 1933 und Mai 1945 im Kreisgesundheitsamt aufgenommen wurde. „Sie zeigt den damaligen Amtsarzt Dr. Peretti – doch wie die anderen Personen hießen, die sich mit ihm dem Fotografen stellten, ist völlig unklar“, sagt Larisch. „Ich hoffe, dass mir der eine oder andere Grevenbroicher über die VHS-Cloud einen Tipp geben kann.“

Das Motiv-Rätseln beginnt um 19.30 Uhr und dauert etwa eine Stunde. Weitere Termine sind ab 10 und 17. März. Anmeldungen für das kostenlose Angebot der Volkshochschule sind via Internet unter der Adresse vhs-gv.itk-rheinland.de (Link: Winter-VHS online) möglich.