1. NRW
  2. Städte
  3. Grevenbroich

Grevenbroicher Gartentage: Schloßstraße wird Freitag zur Gartenmeile umgebaut​

Grevenbroicher Gartentage : Schloßstraße wird am Freitag zur Gartenmeile umgebaut

Endspurt bei den Vorbereitungen: Für die erste Auflage der Grevenbroicher Gartentage werden 40 Aussteller erwartet. Die Besucher sollen sich bei der Veranstaltung auch von Fachleuten beraten lassen können.

Was ursprünglich zum Gartenschau-Jubiläum vor zwei Jahren stattfinden sollte, wird jetzt nachgeholt: Für dieses Wochenende kündigt sich mit den Grevenbroicher Gartentagen eine zweitägige Großveranstaltung im Stadtzentrum an. Auf der Schloßstraße zwischen Torbogen und Alter Feuerwache sollen rund 40 Aussteller ihre Waren anbieten, erwartet werden über den 28. und 29. Mai rund 5000 Besucher.

Details hat jetzt Andrea Istas vom Stadtmarketingverein vorgestellt. Sie organisiert die Gartentage mit Ulrike Oberbach und Andrea Conrads-Wendtland. Am Wochenende sollen nicht nur einfache Blumen und Deko angeboten werden: Mit dabei sind Fachaussteller – darunter einer, der sich auf große Olivenbäume spezialisiert hat, und einer, der Tipps zum Anbau von Tomaten im eigenen Garten geben kann.

Darüber hinaus soll es einen Experten geben, der darüber informiert, welche Bäume besonders resistent sind gegen Trockenheit. Auch Fachleute für Bio-Rosen sollen nach Grevenbroich kommen. „Wir haben explizit Aussteller gewählt, die sich speziell für Garten- und Pflanzenmärkte eignen“, sagt Andrea Istas. Das soll die Grevenbroicher Gartentage von ähnlichen Veranstaltungen unterscheiden.

  • Auch der Schülerlauf durch Grevenbroich findet
    Großveranstaltung in Grevenbroich : Bislang 700 Meldungen für City-Lauf
  • Der Künstler Stefan Fredebeul aus Grevenbroich
    Ausstellung in Grevenbroich : Kunstgalerie zeigt „schweren Leichtsinn“ von Stefan Fredebeul
  • Diese Fahrradboxen sind vor sechs Jahren
    Fahrräder am Bahnhof Grevenbroich : Stadt will Rad-Boxen für Spontan-Mieter

Die Aussteller kommen aus ganz Deutschland und aus den Niederlanden in die Schlossstadt, um ihre Waren anzubieten und Besuchern mit Ratschlägen zur Seite zu stehen. Auch Speisen und Getränke wird es geben: Entlang der Schloßstraße sollen fünf bis sechs Streetfood-Stände aufgebaut werden. „Mehr nicht, denn wir möchten, dass auch die Gastronomie in der Innenstadt etwas von der Veranstaltung hat“, sagt Istas. Beteiligen will sich auch das Umweltzentrum Schneckenhaus: Dort werden unter anderem Imker über ihre Arbeit informieren, auch soll es dort eine Cafeteria geben. Einbezogen wird darüber hinaus das Haus Hartmann. Dort soll es am 29. Mai einen Vortrag des Leiters der Forschungsstelle Rekultivierung geben, der über die Chancen einer neuen Landschaft referiert.

Grevenbroicher sollten beachten, dass das Veranstaltungsareal eingezäunt wird. Wer die Gartentage besuchen möchte, braucht eine Eintrittskarte. Tickets gibt es im Familienbüro und im First Reisebüro sowie online zu je sechs Euro. Außerdem werden Karten an den Veranstaltungstagen an der Alten Feuerwache und vor dem Standesamt verkauft. Die Schloßstraße wird bereits am Freitag gesperrt. Für Besucher, die große Pflanzen kaufen möchten, wird eine Abholzone eingerichtet. Parken können Besucher in den Parkhäusern der Einkaufszentren, auf dem Platz der Republik und den Stellplätzen der Sparkasse.