1. NRW
  2. Städte
  3. Grevenbroich

Grevenbroicher erfüllen die Wünsche von armen Kindern

Wunschbaum-Aktion der „Existenzhilfe“ : Grevenbroicher erfüllen die Wünsche von armen Kindern

Die „Existenzhilfe“ erfüllt auch in diesem Jahr wieder die Weihnachtswünsche von Kindern aus bedürftigen Familien. Die Aktiven um Geschäftsführer Wolfgang Norf werden am Donnerstag, 26. November, zwei Tannenbäume aufstellen, die mit zahlreichen, von Kinderhand geschriebenen Wunschzetteln geschmückt werden. Bislang liegen 280 Wünsche vor.

War in den vergangenen Jahren vor allem warme Winterkleidung gefragt, sind es diesmal Spielwaren, die ganz oben auf den Wunschzetteln der Kinder stehen. „Das reicht von Playmobil- und Lego-Spielsachen über Puppenwagen und -küchen bis hin zu aktuellen Gesellschaftsspielen“, schildert Wolfgang Norf. Er hofft darauf, dass in den nächsten Tagen wieder zahlreiche Grevenbroicher die Zettel von den Bäumen pflücken und die Kinder-Wünsche im jeweiligen Wert von 25 Euro erfüllen werden. „In den vergangenen Jahren lief das gut“, sagt Norf. „Innerhalb von wenigen Tagen waren alle Wunschzettel weg.“

Die Bäume werden auch in diesem Jahr wieder in der Volksbank Erft und in der Coens-Galerie aufgestellt. Dort können Pakete mit den erfüllten Wünschen auch abgegeben werden. Ebenso werden sie in der „Existenzhilfe“-Zentrale an der Merkatorstraße 2 entgegen genommen. Dort wird auch am 21. Dezember die große Bescherung stattfinden – „allerdings unter verschärften Corona-Bedinungen“, sagt Norf. Die Kinder dürfen nur einzeln in das Gebäude gelassen werden, um dort ihr Geschenk abzuholen. Das beliebte Gespräch auf dem Schoß des Weihnachtsmannes muss entfallen.

Bereits am 16. Dezember wird die Bescherung für Senioren stattfinden, die von Altersarmut betroffen sind. „Auch hier werden wir leider Abstriche vornehmen müssen“, berichtet Wolfgang Norf. Die im Vorjahr von Sandra Schmitz in der „Erftruhe“ ausgerichtete Kaffeetafel muss wegen der Corona-Pandemie entfallen, so dass es auch nur zu einer Übergabe der Geschenke kommen wird. Die Wünsche der Senioren reichen vom Waffeleisen bis hin zur Weihnachtsgans.