1. NRW
  2. Städte
  3. Grevenbroich

Grevenbroicher Biotech-Firma will zu 100 Prozent nachhaltig werden

Betriebsinterne Prüfung bei Humintech : Grevenbroicher Biotech-Firma will zu 100 Prozent nachhaltig werden

Das Grevenbroicher Unternehmen Humintech hat sich jetzt das Ziel gesetzt, bis 2023 selbst komplett nachhaltig zu werden. Die Firma verwendet die in der Braunkohle enthaltenen Huminstoffe, um karge Böden in anderen Ländern fruchtbar zu machen. Welche Schritte eingeleitet wurden, um das Nachhaltigkeitsziel in den kommenden zwei Jahren zu erreichen.

Seit mehr als 45 Jahren unterstützt die Firma Humintech mit ihren Produkten die nachhaltige Landwirtschaft. Die am Pösenberg produzierten Bodenverbesserer werden in mehr als 70 Ländern vertrieben – als biologischer Dünger, als Mittel zur Reaktivierung ausgelaugter Böden oder als Möglichkeit zur Entgiftung von Ackerflächen.

Humintech verwendet die in der heimischen Braunkohle enthaltenen Huminstoffe, um karge Böden in Kuwait, Ägypten, China oder Indien fruchtbar zu machen. Mit Erfolg, wie Sprecherin Canan Aker betont – denn: „Der Humusaufbau in intensiv genutzten oder degradierten Böden in der ganzen Welt hat unzählige Tonnen CO2 im Boden gebunden sowie die Lebensbedingungen zahlloser Kleinbauern und Mitarbeiter von Landwirtschaftsbetrieben gesichert.“ Die Firma produziert zudem nachhaltige Alternativen für Umwelttechnik und Industrie, Produkte, die Gewässer reinigen oder Abfälle zu Wertstoffen machen.

Die Geschäftsführer Müfit Tarhan und Aydogan Cengiz haben aktuell eine betriebsinterne Prüfung eingeleitet. Bis Ende des Jahres soll ermittelt werden, an welchen Stellen des Unternehmens eine Nachhaltigkeits- und CO2-Optimierung erfolgen muss. Dabei wird der gesamte Geschäftsbetrieb überprüft – vom Rohstoff-Lieferanten über das Transportunternehmen bis hin zu Produktion und Verpackung. Auch Energiebilanz und Recyclingmöglichkeiten sollen gründlich gecheckt werden. Ziel ist es, die Produktion bis 2023 „auf hundert Prozent Nachhaltigkeit“ umzustellen.

  • Die Stahlproduktion bei Wuppermann soll klimaneutral
    Leverkusener Unternehmen : Wuppermann will Co2-neutral produzieren
  • Die Fahrbahn der Montanusstraße ist teoilweise
    Kanal und Straße werden erneuert : Montanusstraße in Grevenbroich wird 2022 zur Baustelle
  • Unfall in Lennep : Auto kracht in Glasfront der Firma Oerlikon

„Wer über die Zukunft redet, muss über nachhaltige Landwirtschaft sprechen“, sagt Humintech-Gründer Aydogan Cengiz. „Die Landwirtschaft sichert weltweit die Ernährung von Milliarden Menschen – und Nachhaltigkeit ist ein wichtiger Faktor im Kampf gegen den Klimawandel. Wir hatten mit Humintech von Anfang an die Mission, Lebensbedingungen zu verbessern – und das geht nur ganzheitlich.“ Circular Economy, also Kreiswirtschaft, sei für Humintech schon 1999 Grundlage der Geschäftsidee gewesen. Nun schließe sich der Kreis mit einer Strategie für eine komplett nachhaltige Produktion.

Die Grevenbroicher Firma zählte drei Jahre in Folge zu den 100 Top-Innovatoren des deutschen Mittelstandes und gilt als führendes Technologieunternehmen für huminsäurebasierte Produkte.