1. NRW
  2. Städte
  3. Grevenbroich

Grevenbroich: Wertvolle Dokumente dem Kreisarchiv übergeben

Sankt Sebastianus-Bruderschaft Allrath : Wertvolle Dokumente dem Kreisarchiv übergeben

Die Allrather Sebastianus-Bruderschaft überlässt ihre uralten Überlieferungen dem Kreisarchiv. Landrat Hans-Jürgen Petrauschke appelliert an weitere Vereine, diesem Beispiel zu folgen.

Die 1533 gegründete Sankt Sebastianus-Bruderschaft Allrath hat wertvolle Vereinsüberlieferungen als Dauerleihgabe dem Archiv im Rhein-Kreis Neuss überlassen. Darunter befindet sich eine aus dem Jahr 1630 stammende Originalsatzung der Bruderschaft. Sie wurde bisher – ebenso wie die weiteren Dokumente aus dem 17. bis 19. Jahrhundert – von Ehrenbrudermeister Ulrich Hassels verwahrt. Im Beisein von Landrat Hans-Jürgen Petrauschke und Kreiskulturdezernent Tillmann Lonnes nahm Archivleiter Stephen Schröder die Leihgabe in Dormagen-Zons entgegen.

Gemeinsam mit dem Vorstand der Allrather Bruderschaft unter der Führung des Brudermeisters Harry Titzer freute sich Ehrenbrudermeister Hassels, dass die historischen Unterlagen des Vereins nun im Archiv im Rhein-Kreis einen neuen und sicheren Aufbewahrungsort gefunden haben. „Die Unterlagen sind nicht nur von großer Bedeutung für die Geschichte der Allrather Bruderschaft, sondern auch für die Geschichte der Bruderschaften in unserem Raum insgesamt,“ erklärte Kreisarchivar Schröder bei der Übergabe.

  • Der Rhein-Kreis appelliert weiter an die
    Pandemie im Rhein-Kreis Neuss : Zahl der Corona-Todesopfer steigt auf 571
  • Das Berufsbildungszentrum in Grevenbroich.
    Inklusives Angebot in Grevenbroich : Am BBZ wird 2023 ein neuer Bildungsgang eingerichtet
  • Die beiden Aspiranten Jörg Dannhorn (l.)
    Schützenfest in Rheinberg : St. Anna hat einen neuen König

Landrat Petrauschke betonte, dass die Dokumente mit der Unterbringung im Archivneubau in Zons nun auch für alle Bürger zur Einsichtnahme zur Verfügung stehen. Gleichzeitig rief der Chef der Kreisverwaltung weitere Vereine aus dem Heimatgebiet dazu auf, dem Allrather Beispiel zu folgen und wertvolle Unterlagen im Kreisarchiv für die Nachwelt zu sichern. „In diesen Dokumenten spiegelt sich das gesellschaftliche Leben der Menschen bei uns – das für den Rhein-Kreis Neuss so wichtige und typische Miteinander“, betonte Petrauschke.

Interessierte Vereine können sich direkt an das Kreisarchiv wenden: Schloßstraße 39, 41541 Dormagen-Zons, Telefon: 02133 530210, E-Mail: kreisarchiv@rhein-kreis-neuss.de.

(NGZ )